News & Rumors: 11. March 2012,

iPhoto jetzt für iPhone und iPad

iPhoto
iPhoto - iPad-Screenshot

iPhoto ist jetzt auch für iPhone und iPad verfügbar. Via Multi-Touch-Funktionen lassen sich Fotos sortieren, retuschieren und mit anderen teilen. Die Apps iMovie und GarageBand für iPhone und iPad sind außerdem mit einem neuen Update bedacht worden.

Apple hat am vergangenen Mittwoch iPhoto für iOS auf den Weg gebracht, und damit die iLife-Apps auf iPhone und iPad komplettiert. Mit iPhoto lassen sich über Multi-Touch-Funktionen nicht nur hunderte Fotos sortieren, sondern auch retuschieren und mit dem Fingerspitzen-Pinsel beispielsweise Aufnahmen (Belichtung, Kontrast und vieles mehr) verbessern. Fotos lassen sich in der App via Facebook, Flickr und Twitter austauschen, sowie Bilder und Diashows mit AirPlay auf Apple TV streamen.

Komplett

Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple über iPhoto:

“Mit der Vorstellung von iPhoto haben wir die gesamte Sammlung an iLife Apps auf iOS portiert und die Nutzer werden sie lieben. Ob man ein Foto mit einem Effekt versieht, einen Filmtrailer dreht oder mit Freunden jammt, um gemeinsam einen Song aufzunehmen, iPhoto, iMovie und GarageBand ermöglichen das Erstellen unglaublicher Werke mit iPad und iPhone.”
Phil Schiller

iMovie und GarageBand aktualisiert

Zusätzlich zur iPhoto-App hat Apple seinen Apps iMovie und GarageBand ein neues Update verpasst. Erwähnenswert ist vor allem das Update der GarageBand-App, mit der künftig auch Jam Sessions mit einer Gruppe von bis zu drei Freunden durchgeführt werden können. Die iOS-Devices der Freunde werden dazu drahtlos miteinander verbunden, um gemeinsam Instrumente zu spielen und Live-Musik aufnehmen zu können. Jam Session synchronisiert dabei automatisch das Tempo, die Tonart und die Akkorde der Touch-Instrumente. Später werden die Spuren von jedem Musiker automatisch auf dem iOS-Gerät gesammelt, um dort bearbeitet und abgemischt werden zu können.

Smart Strings

Mit dem neuen Touch-Instrument Smart Strings kann ein komplettes Streichorchester mit nur einem Finger gespielt werden. Mit dem Note Editor können Feinanpassungen an der Touch-Instrument-Aufnahme vorgenommen werden. Via iCloud laasen sich GarageBand-Songs auf sämtlichen iOS-Geräten auf dem neuesten Stand halten sowie die fertigen Songs über Facebook, YouTube und SoundCloud teilen.

iPhoto, iMovie 1.3 und GarageBand 1.2 sind seit Mittwoch zum Preis von je 3,99 Euro im App Store zu bekommen. Keynote 1.6, Pages 1.6 und Numbers 1.6 kosten 7,99 Euro. Für bestehende Kunden sind die Updates kostenlos erhältlich. iPhoto ist als Universal-App auf iPad 2 oder neuer und iPhone 4 oder neuer verfügbar.



iPhoto jetzt für iPhone und iPad
3.93 (78.57%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






App(s) und Produkte zum Artikel

Name: iPhoto
Publisher: Apple
Bewertung im App Store: 3.5/5.0
Preis: 4.49 EUR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>