News & Rumors: 29. March 2012,

Electronic Arts – Hersteller nebst Facebook und Paypal noch im Rennen zur Worst Company in America 2012

Der Verbraucher-Blog The Consumerist will das schlechteste Unternehmen in den USA ausmachen – Punkte wie Kundenzufriedenheit, Preise und Service sind ausschlaggebend. Wählen tun die Kunden. EA, Facebook und Paypal sind wohl noch im Rennen.

Die Kunden entscheiden, welches Unternehmen zum zweifelhaft ruhmreichen Titel Worst Company in America 2012 gelangt. In der ersten Runde sind bereits einige Unternehmen (glücklicherweise?) auf der Strecke geblieben. Wie die Kollegen von joystiq (engl.) schreiben, konnten sich in 1:1-Duellen unter anderem EA gegen Sony und Walmart gegen GameStop “durchsetzen” (im negativen Sinne wohlgemerkt).

Facebook, Paypal und EA eine Runde weiter

Der amerikanische Consumer Affairs Blog The Comsumerist (engl.) hat die Challenge ins Leben gerufen und bietet auf seiner Seite eine detaillierte Auflistung aller noch im Rennen befindlicher Unternehmen – unter anderem haben Facebook, EA, Paypal und die Bank of America noch gute Chancen, von den Kunden zur Worst Company in America 2012 gewählt zu werden. Neben Preisen und Kundenzufriedenheit wird auch der Service der Firmen bewertet.

Golden-Poo-Award am 4. April

Das Halbfinale der vier von den Kunden nicht gerade mit Lobeshymnen überschütteten Unternehmen soll vom 29. März bis 1. April 2012 ausgetragen werden, das Final Death Match ist für den 2. April geplant. Am 4. April soll der Gewinner der Auszeichnung The Golden Poo (dt: Die goldene Kacke) bekanntgegeben werden.



Electronic Arts – Hersteller nebst Facebook und Paypal noch im Rennen zur Worst Company in America 2012
4.05 (81.05%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>