News & Rumors: 1. April 2012,

SEGA – Einschnitte bei der Game-Entwicklung geplant – Gewinne um die Hälfte nach unten korrigiert

Aufgrund von Umstrukturierungen werden wohl auch bei SEGA einige Mitarbeiter entlassen und Gameprojekte eingestellt – welche Games das sein werden, ist noch nicht bekannt. Die SEGA-Vorzeige-Franchises sollen wohl nicht betroffen sein.

Bei den Kollegen von gamasutra (engl.) konnten wir lesen, dass es wohl auch bei SEGA zu Einschnitten in Bezug auf die Mitarbeiterzahl und geplanten Games geben wird. Eine Reihe von Software-Titeln sollen betroffen sein und ihre Entwicklung eingestellt werden. Um welche Titel es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Die großen Franchises des Unternehmens Sonic the Hedgehog, Football Manager, Total War und Aliens sollen nicht von Kürzungen betroffen sein. Darüber hinaus werden wohl auch einige Mitarbeiter entlassen werden.

Gewinnerwartungen mussten halbiert werden

Der Gesamtkonzern SEGA Sammy habe nicht die notwendigen Umsätze erzielt. Die Erwartungen für das kürzlich zuende gegangene Steuerjahr wurden kräftig nach unten korrigiert. Die Verluste werden derzeit mit 86,4 Millionen US-Dollar beziffert. Die Umsätze mussten von ursprünglichen 5,4 Milliarden US-Dollar auf 4,8 Milliarden heruntergeschraubt werden. Die Gewinnerwartungen mussten mit 243,5 Millionen beinahe halbiert werden.

Anfang März war bereits bekannt geworden, dass SEGA wohl in naher Zukunft keine Marvel-Games mehr produzieren würde. Mit den Comic- und Film-Franchise-Produkten sind SEGA potenzielle Einnahmen verloren gegangen.



SEGA – Einschnitte bei der Game-Entwicklung geplant – Gewinne um die Hälfte nach unten korrigiert
3.69 (73.85%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>