News & Rumors: 1. May 2012,

Nach PSN-Ausfall: Sonys Willkommensgeschenk kein echtes Geschenk?

PSN
PSN - Abbildung

PlayStation-3-Besitzer haben lange auf die Rückkehr des PSN gewartet. Am Morgen unserer Zeit wurde in einer Pressekonferenz einiges erklärt, über die Gründe der Kommunikation, und sogar Geschenke in Aussicht gestellt, die am Ende des Tages sich aber als falsche Fuffziger entpuppen, dein ein Blick in die AGB von PS+ zerstreut die Vorfreude. Aber immerhin wurde erwähnt, wann PSN wieder geht, so ungefähr jedenfalls.

Sony hatte heute Früh eine Pressekonferenz abgehalten. Kazuo Hirai und zwei Kollegen aus dem Management standen Rede und Antwort, nachdem sie zunächst Vieles erzählten, das wir schon wussten. Von Willkommensgeschenken war dann die Rede, die man PlayStation-Network-Nutzern geben würde, sobald der Service in der kommenden Woche wieder angeschaltet werden wird, oder im kommenden Monat? Diese Frage klären wir gleich, doch zunächst der Hinweis, warum das Geschenk gar nicht so toll ist.

Sony schenkt allen PS3-Besitzern, und Inhabern der PlayStation Portable sicherlich auch, einen Monat PlayStation Plus. In diesem Service kann man nicht nur Savegames in der “Cloud” speichern, sondern kriegt Demos früher, Spiele vergünstigt, oder manchmal sogar welche kostenlos. Allerdings hat die Sache einen Haken. Denn in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von PS+ heißt es, dass die heruntergeladenen Spiele nur solange funktionieren, wie man den Service abonniert hat. Alle Software, die nun jemand im Rahmen von PS+ herunterlädt, kann er wegen des speziellen Kopierschutzes auch nur solange spielen, wie er den Service abonniert hat. Kündigt er das Abo, kann er auch die darüber heruntergeladenen Spiele nicht mehr spielen. So ähnlich also wie bei Leih-Filmen, die mittels DRM nur temporär und nicht dauerhaft abgespielt werden können.

Erwähnen können wir noch, dass Sony sowieso noch einen Extra-Download anbieten wollte, der dann sicherlich dauerhaft nutzbar sein wird. Hier wird man regional unterschiedliche Angebote unterbreiten, über die der Elektronik-Konzern noch berichten wird. Es ist also nicht Alles schlecht. Doch das Angebot PS+ für 30 Tage kostenlos zu nutzen, ist für Sony nicht wirklich ein Verlust, sondern viel eher eine großflächige Marketingaktion, bei der eventuell später einige Leute sich entscheiden, PS+ kostenpflichtig zu abonnieren, weil sie gerne die Downloads auch weiterhin nutzen möchten. Da Sony ankündigte, das Online-Gaming würde in der nächsten Woche wieder gehen, könnte es aber sein, dass die Geschenke erst im Laufe des Monats zu den Spielern finden. Dann nämlich soll auch der PS Store wieder funktionieren.



Nach PSN-Ausfall: Sonys Willkommensgeschenk kein echtes Geschenk?
4.11 (82.11%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>