News & Rumors: 10. May 2012,

Apple: Sammelklage wegen iPod aus den Jahren 2006 bis 2009 fortgesetzt

iPod Nano Box, Foto: hirotomo via flickr
iPod Nano Box, Foto: hirotomo via flickr

Am 2. Mai 2012 hat ein Richter eine neue Entscheidung getroffen in einem Verfahren gegen Apple, das bereits im Jahr 2005 angestrengt wurde. Die Klägerseite hat eine eigene Webseite eingerichtet und vertritt symbolisch “alle” Käufer von iPod classics, iPod shuffles oder iPod nanos, die zwischen dem 12. September 2006 und dem 31. März 2009 gekauft wurden.

Die Causa RealNetworks

Schon im Jahr 2004 hatte seinerzeit RealNetworks, wie Rob LeFebvre bei Cult of Mac beschreibt, einen Weg gefunden, wie man die in RealNetworks-Formaten gekauften Songs auf den eigenen iPod transferieren konnte. Apple hingegen stellte RealNetworks als Hacker dar, der sich widerrechtlich Zugang zum iPod verschaffe. Auch Kunden informierte man, dass sie in naher Zukunft keine RealAudio- oder RealVideo-Dateien mehr auf ihrem iPod würden abspielen können. Apple hielt Wort, veröffentlichte ein Update und beraubte die User der Möglichkeit, ihre gekaufte Musik auf den iPod zu spielen.

Thomas Slattery

Im Jahr 2005 schließlich begann Thomas Slattery gegen Apple zu klagen. Er warf dem Hersteller aus Cupertino vor gegen geltendes Kartellrecht zu verhalten, indem Apple die Nutzer zwang Musik nur über ihren iTunes-Service zu kaufen. In den letzten sieben Jahren, so schreibt LeFebvre, sei nicht wirklich viel in dem Fall geschehen. Bis eben vor kurzem ein paar Treffen stattfanden.

Der Richter entschied, dass beide Parteien bislang wenig Experten-Gutachten beigebracht hätten. Nun solle Apple ein solches beibringen, und hernach hätte der Kläger die Gelegenheit dieses seinerseits zu widerlegen. Richter James Ware, wies beide Parteien an bis spätestens zum 20. Mai 2012 ein Treffen anzuberaumen, bei dem man die eigenen Standpunkte austausche. Sollte eine der Parteien oder beide dann finden, eine Klage anzustrengen, würde der Richter dem Ansinnen nicht widersprechen.

Alle gegen einen?

Bemerkenswert allerdings ist, dass offenbar Kunden (in den USA?) darüber informiert wurden, dass sie, weil sie einen der oben beschriebenen iPod in dem genannten Zeitraum gekauft haben, nun Teil des Verfahrens seien. Nur wenn man nicht gegen Apple klagen wollte, müsste man sich bis spätestens zum 30. Juli 2012 schriftlich melden.



Apple: Sammelklage wegen iPod aus den Jahren 2006 bis 2009 fortgesetzt
4.25 (85%) 24 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>