News & Rumors: 30. May 2012,

Diablo 3 – Blizzard äußert sich zu den Änderungen und Patches zum Action-RPG

Blizzard hat sich kürzlich zu den Änderungen und einigen Statistiken zum Action-RPG Diablo 3 geäußert. Innerhalb von nur 24 Stunden wurde Diablo 3 nach Release bereits mehr als 3,5 Millionen mal verkauft. Einige Fixes und Balance-Anpassungen sind bereits vorgenommen worden, weitere werden folgen.

Blizzard hat bereits kurz nach Release seines Action-RPGs Diablo 3 einige Hotfixes und Balancing-Anpassungen an selbigem vorgenommen. Unter anderem wurden übermächtige Klassen-Fähigkeiten des Mänchs angepasst sowie Bugs behoben. Wie bei joystiq (engl.) zu lesen ist, hat Blizzard erst kürzlich nähere Details zu den Patches und Verbesserungen gegeben und darüber hinaus verraten, warum man sich dafür entschieden hat.

Spieler-Feedback wichtig

Man habe unter anderem viel Spieler-Feedback zum Game-Design und zur Spiel-Balance erhalten, so dass man in der Zwischenzeit an einigen Klassen-Fähigkeiten gearbeitet hat. Man versuche generell. schnell auf Spieler-Feedback zu reagieren, so Blizzard im Diablo 3-Blog.

Im Verlauf der kommenden Woche soll ein neuer Patch (1.0.2) auf den Weg gebracht werden, die meisten Fixes sollen durch Patches behoben werden, so Blizzard. Bereits vor einigen Tagen haben wir über die schlechten Amazon-Bewertungen des Action-RPGs berichtet, mit denen Diablo 3-Fans ihren Unmut über diverse Bugs und Server-Überlastungen vor allem zum Start zum Ausdruck gebracht hatten.

Einige Anpassungen seien bereits notwendig gewesen

“Lingering Fog”, “Boon of Protection” und “Force Armor” sollen zu mächtig ausgefallen sein und hätten deshalb einer Anpassung bedurft. Spieler hätten allerdings nicht zu befürchten, dass es jeden Tag solche Änderungen gebe. Über die Website werde man die Änderungen am RPG seinen Spielern mitteilen, sodass sie sich darüber informieren können und nicht unvorbereitet auf Veränderungen im Spiel treffen, heißt es weiter.

Ein paar Statistiken zum Action-RPG verraten

Auch ein paar Statistiken wollte Blizzard allen Interessierten nicht vorenthalten. So besitze ein durchschnittlicher Spieler in etwa 3 Charaktere. 80% der Charaktere sollen zwischen Level 1 und 30 eingeordnet sein, 1,9% der Charaktere sollen den Inferno-Schwierigkeitsgrad bis dato freigeschaltet haben. Über den Inferno-Modus wurde berichtet, dass der Schwierigkeitsmodus nach Tests mit Hardcore-Gamern gar noch verdoppelt wurde. 54% der Harcore-Gamer würden einen weiblichen Charakter wählen. Weitere Infos zu Statistiken des Action-RPGs können im D3-Blog nachgelesen werden.

3,5 Millionen verkaufter Exemplare innerhalb von 24 Stunden

Blizzard konnte mit seinem Action-RPG Diablo 3 einen neuen Rekord aufstellen. Innerhalb von 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung wurde Diablo 3 für den PC mehr als 3,5 Millionen mal verkauft. Laut internen Firmenaufzeichnungen und Berichten von Distributionspartnern soll sich das Action-RPG in der ersten Verkaufswoche mehr als 6,3 Millionen mal verkauft haben (wir berichteten).

Auf der diesjährigen E3 wird Blizzard nicht vertreten sein, wie kürzlich bekannt wurde. Fans werden sich wohl bis zur GamesCom im August gedulden müssen.



Diablo 3 – Blizzard äußert sich zu den Änderungen und Patches zum Action-RPG
4.29 (85.71%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>