News & Rumors: 2. June 2012,

Apple TV: 42- und 55-Zoll Fernseher sollen in 2013 veröffentlicht werden

Apple TV
Apple TV

Zulieferer-Betrieben sollen wir die neusten Berichte um Apples Fernseher-Projekt verdanken. Die Apple TVs sollen nicht mehr länger ein Gerücht sein, sondern es sei nur noch eine Frage der Zeit, wann Apple sie auf den Markt bringt. Eine offizielle Präsentation und Ankündigung wird für Ende 2012 erwartet.

Ein Verkauf von Apples TV-Geräten könnte dann im ersten Halbjahr 2013 starten. Laut dem Analysten Gene Munster von Piper Jaffray soll Apple zwei Modelle seine Apple TV anbieten. Ein 42-Zoll-Gerät zum Preis von 1.500 US-Dollar (UVP) und ein 55-Zoll-Gerät zum Preis von 2.000 US-Dollar (UVP). Er glaubt, dass die TV-Gerät 4 bis 8 Prozent zusätzliche Umsätze pro Jahr für Apple generieren werden.

Zulieferer produzieren schon?

Als Belege für seine Aussagen nimmt Gene Munster neuerliche Aussagen von Apple-Zulieferer-Firmen, Tim Cooks Anmerkungen auf der D10-Konferenz, die Biographie von Steve Jobs. Die Situation bei den Zulieferer-Betrieben soll Piper Jaffray in den letzten zwei Jahren regelmäßig abgefragt haben, und scheinbar gibt es nun Informationen, die auf ein Apple TV hindeuten. Eventuell ja eine Display-Produktion in dieser Größenordnung (42 und 55 Zoll).

Munster erwartet, dass Apple das Produkt noch in diesem Jahr vorstellt und dann bis zu einem halben Jahr zwischen der Ankündigung und der Veröffentlichung liegen wird. Zeit, die bei der Einführung des ersten iPhone und des ersten iPad ebenso lang war, und die Entwickler nutzen konnten, um entsprechende Software / Apps zu programmieren.

Eigener App Store?

Laut Gene Munster – und an dieser Stelle begibt er sich scheinbar wieder auf den Pfad der Spekulation – könnte Apples Fernseher einen eigenen App Store erhalten, in dem man Spiele, Musik, Filme und weitere Inhalte wird kaufen können.

Nutzer werden die Geräte über ihr iPhone oder iPad steuern können, denkt Munster, und auch eine Bewegungs- und Sprachsteuerung mittels Mikro und eingebauter Kamera im Display hält Munster nicht für unmöglich.

LCD statt OLED?

In puncto Design würde der Apple TV sich an anderen Produkten aus dem Hause Apple orientieren, in Aluminium gehalten sein, nicht allzu viele Anschlussmöglichkeiten bieten. Munster glaubt außerdem, dass Apple bei der Einführung der TV-Geräte noch auf die LCD-Display-Technologie setzen wird, weil gerade bei größeren Displays die OLED-Technik noch zu teuer sei.

Neues Fernsehprogramm?

Munster glaubt, dass Apple in den ersten Jahren keine Revolution vollbringen wird. Aber wie schon bei der Musik und E-Books oder Apps will Apple mittelfristig seinen Kunden einzelne Programme anbieten können. Darauf müssten sich Inhalte-Anbieter allerdings einlassen, und dieser Veränderungsprozess wird laut Munster drei bis fünf Jahre in Anspruch nehmen. Zu Beginn würde Apple wahrscheinlich auf Netflix, iTunes und eventuell Hulu als Inhalte-Lieferanten setzen.



Apple TV: 42- und 55-Zoll Fernseher sollen in 2013 veröffentlicht werden
4.07 (81.33%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>