News & Rumors: 4. June 2012,

Satoru Iwata zeigt Wii U Pro Controller für Pro-Gamer

Wii U Pro Controller
Wii U Pro Controller

Heute um Mitternacht Ortszeit hat Nintendo per Videostream seinen Präsidenten Satoru Iwata noch vor der E3 zu Wort kommen lassen, um einige Informationen zur Wii U vorzustellen. Darunter fand sich auch ein Gamepad für Pro-Gamer.

Für die Nintendo Wii gibt es bereits ein Gamepad. Für die Wii U wird es neben dem Tablet-Controller, den man offiziell Wii U GamePad nennen wird, einen weiteren Controlle geben. Wirklich viele Informationen hat Satoru Iwata in seiner knapp halbstündigen Ansprache diese Nacht dazu allerdings nicht verraten. Stattdessen konnte man nur kurz einen Blick auf den Wii U Pro Controller werfen.

[amazon title=”Wii U Pro Controller” article=”B009ACALCQ”]

Der neue Wii U Pro Controller erinnert zum einen an einen an den bisherigen Wii Classic Controller Pro, aber auch an die Controller der Xbox 360. Es bleibt abzuwarten, ob Microsoft sich nicht noch aufschwingt, und den Vertrieb derselben wegen der eventuellen Ähnlichkeit verbieten möchte.

Game-Portierungen von PS3 und X360?

Das Vorhandensein des Controllers sollte es Spieleentwicklern aber erleichtern, ihre bisherigen Spiele für die Xbox 360 oder die PlayStation 3 auf die Wii U zu portieren. Denn sie müssten sich kein komplett neues Steuerungskonzept ausdenken, das mit dem Tablet-Controller, dem Wii U GamePad harmoniert, sondern könnten auf ein bekanntes Steuerungskonzept zurückgreifen.

Es wurden in dieser Nacht keine Angaben zum Preis oder zur Verfügbarkeit gemacht. Weitere Informationen sind für den Dienstag zu erwarten.



Satoru Iwata zeigt Wii U Pro Controller für Pro-Gamer
4.15 (83.08%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>