News & Rumors: 8. June 2012,

iPad: Apple akzeptiert Strafe wegen irreführender Werbung in Australien

iPad 3
iPad 3

2,25 Millionen Dollar Strafe muss Apple zahlen, dafür, dass man in Australien irreführende Werbung für das neue Retina-iPad gemacht hatte. Wie in anderen Regionen auf dem Erdball auch, hatte Apple in Australien ebenfalls für ein iPad 4G geworben. Doch sind die verbauten LTE-Chipsätze nicht mit der dortigen Infrastruktur kompatibel.

Entsprechend konnten Australier zu keiner Zeit tatsächlich mit der neuen LTE-Geschwindigkeit surfen, wenn sie davor ein iPad gekauft hatten, das Apple mit “iPad WiFi + 4G” bewarb. Der Hersteller aus Cupertino änderte die Bezeichnung mittlerweile in “iPad WiFi + Cellular” um.

Die Kommission für Wettbewerb und Verbraucher(schutz) hatte Apple wegen irreführender Werbung vor einem australischen Gericht angeklagt. Während Apple sich mit dem Kläger bereits geeinigt hat, auf eine Zahlung von 2,25 Millionen Dollar, muss der vorsitzende Richter diese Übereinkunft erst noch absegnen.



iPad: Apple akzeptiert Strafe wegen irreführender Werbung in Australien
4.11 (82.22%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>