News & Rumors: 8. June 2012,

iPhone 5 mit weniger Pixeldichte als jetziges iPhone 4s?

iPhone 5 – Rückseite weiß und schwarz, Foto: 9to5Mac
iPhone 5 - Rückseite weiß und schwarz, Foto: 9to5Mac

Das neue iPhone könnte möglicherweise über einen 4,08 Zoll großes Display verfügen, wie Analyst Mingchi Kuo vermutet. Das allerdings ist keine Neuigkeit, denn Gerüchte um ein möglicherweise größeres Display gab es schon länger. Interessanter ist aber die Pixeldichte, dich sich im Vergleich zum iPhone 4S beim iPhone 5 geringfügig verringern könnte. Für das menschliche Auge ist der Wechsel aber eigentlich nicht spürbar.

Mingchi Kuo glaubt, dass das neue iPhone neben dem 4,08 Zoll großen Display ein 16:9-Format sowie eine Auflösung von 1.136 x 640 Pixeln bieten soll. Ähnliche Berichte gab es bereits in den letzten Wochen, da unter anderem Blaupausen aufgetaucht waren, die ein größeres iPhone 5 vermuten ließen und auch eine metallene Rückseite, die die gleichen Ausmaße zu haben scheint.

Die Punktdichte beim neuen iPhone soll, wenn die Vorhersagen denn zutreffen, künftig nur noch bei 320 ppi liegen. Das aktuelle iPhone verfügt über eine Dichte von 326 ppi.

Größeres Display erfordert leistungsstarken Akku

Sollte sich Apple zu einem größeren Display entschließen, müsste auch die Frage nach einem entsprechend leistungsstarken Akku gestellt werden, da größere Displays für gewöhnlich mehr Akku-Leistung benötigen. Das iPhone 4S verfügt derzeit über einen 1420mAh Akku. Vermutlich könnte auch beim neuen iPhone ein ähnliches Akku verbaut werden. Die Smartphone-Konkurrenz baut hingegen auf andere “Kaliber”: Das Droid Razr Maxx verfügt über ein 3300mAh Akku, das HTC Evo 4G LTE über einen selbigen mit 2000mAh. Das Samsung Galaxy S III kommt mit einem Akku mit 2100mAh daher, wobei das Evo LTE und das Galaxy SIII auch mit größeren Displays ausgestattet sind.

Über Möglichkeiten, Energie einzusparen bzw. mehr Platz für einen größeren Akku zu schaden, wurde ebenfalls bereits berichtet. So könnte der neue Mini-Dock-Connector mehr Platz im Innenraum anbieten. Ein neuer Wi-Fi-Chip von Broadcom könnte zudem helfen bis zu 50 Prozent Energie einzusparen bei W-Lan-Verbindungen. In dieser Woche wurde außerdem bereits auf einen neuen Chip von Qualcomm hingewiesen, der weiteres Sparpotenzial böte.

Horizontale Auflösung soll gleich bleiben

Mingchi Kuo findet, dass ab einer bestimmten Display-Größe einfach ein bestimmter Akku-Typ eingesetzt werden müsste. Apple müsste sich demnach mit der Frage nach dem Verhältnis Größe und Kompatibilität auseinandersetzen, so Kuo. Die horizontale Auflösung des Nachfolger-iPhones könnte wie gehabt bei 640 Pixeln bleiben. Entwickler müssten sich somit nicht um eine Anpassung ihrer Apps sorgen. Die aufgetauchten Bilder eines iPhones mit micro USB-Anschluss hält Analyst Kuo indes für “unwahrscheinlich”.



iPhone 5 mit weniger Pixeldichte als jetziges iPhone 4s?
4 (80%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>