News & Rumors: 11. June 2012,

Entwickler Patrick Emond zur Wii-U-Version von Batman: Arkham City

Batman: Arkham City
Batman: Arkham City - Logo

Nintendo hat im Rahmen seiner E3-Berichterstattung einige Interviews mit Entwicklern geführt und diese auf den eigenen Kanälen präsentiert. Mit Patrick Emond, dem Lead Interface Designer von WB Games Montreal sprach man über Batman: Arkham City in der Armored Edition für Nintendo Wii U.

Laut Emond habe man für die Armored Edition versucht Gebrauch zu machen vom neuen Wii U GamePad. In der Wii-U-Variante werden Gamer in ihrer Hand, auf dem Display des Touchscreen-Controllers eine “Realtime”-Map angezeigt bekommen. Emond sieht darin einen Vorteil, dass man die Map ständig auf einem zweiten Bildschirm angezeigt bekommt. Man müsse nun nicht mehr länger das eigentliche Spiel auf dem großen Monitor pausieren, sondern könne sich direkt orientieren.

Scanner

Mit dem neuen Wii U GamePad werden Gamer nun auch nach Beweisen “scannen” können. Man benutzt dazu den neuen Controller über die eingebaute Gyroskop und Bewegungssteuerung. Dies sei ein Stück erweiterte Realität (augmented reality).

Außerdem können Gamer in der Armored Edition eine neue Rüstung und neue Fähigkeiten für Batman erwarten. Die Rüstung allerdings werdne sowohl Batman als auch Catwoman tragen. Die Rüstung bietet einige zusätzliche Möglichkeiten, so z. B. den B.A.T.-Modus. Man sammelt im Kampf mit der Rüstung kinetische Energie. Ist die Ladestandsanzeige aufgeladen, kann man die zusätzlichen Ressourcen in Form von besonders kritischen Treffern an die Gegner zurückgeben.



Entwickler Patrick Emond zur Wii-U-Version von Batman: Arkham City
3.9 (78%) 20 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>