News & Rumors: 14. June 2012,

iOS 6: Apple an Werbeumsätzen von Baidu beteiligt

iOS-6-Banderole im Moscone Center, das für die WWDC 2012 fitgemacht wird, Foto: James Martin, CNET
iOS-6-Banderole im Moscone Center, das für die WWDC 2012 fitgemacht wird, Foto: James Martin, CNET

Anfang der Woche, als Scott Forstall auf der Keynote der WWDC 2012 iOS 6 vorstellte, wurde immer wieder auf die Lokalisierung für den chinesischen Markt hingewiesen. So werden chinesische iPhone– oder iPad-Nutzer zukünftig mit iOS 6 Baidu als Suchmaschine der Wahl benutzen können. Doch Apple bekommt dafür wohl einen Teil der Werbeeinnahmen.

Kein iOS-only Agreement

Baidu lässt sich die Integration der chinesisch-sprachigen Suche in Apples kommendes iOS 6 etwas kosten. Ein Teil der Werbeeinnahmen, die Baidu über die Einblendungen in iOS-6-Devices erzielen wird, werden demnach an Apple abgeführt. Allerdings nur so viel oder so wenig, wie man bei ähnlichen Abkommen mit Herstellern von Android-Smartphones ausgehandelt hat. Dies soll der Vizepräsident von Baidu, Wang Jing, gegenüber Bloomberg zugegeben haben, wollte aber auf finanzielle Details der Vereinbarung nicht eingehen.

Élyse Betters hebt zudem zwei Aspekte noch hervor: Einerseits ist Baidu bereits auf 80 Prozent der Android-Devices vertreten. Andererseits bestätigt der “Deal”, dass Baidu durchaus in den Mobile-Sektor investieren muss – in China nutzen mehr Menschen das Internet über das Smartphone, heißt es.



iOS 6: Apple an Werbeumsätzen von Baidu beteiligt
4.21 (84.29%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>