News & Rumors: 28. June 2012,

Naruto Shippuden: UNS Generations

Naruto-Shippuden-Ultimate-Ninja-Storm-Generations-Box-Art-PS3-Japan

Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Generations ist die dritte Abkopplung der Ultimate Ninja Storm Reihe, die für Playstation 3 und Xbox 360 erscheint. Ultimate Ninja Storm Generations ist ein Action-Beat em’ up im Naruto Universum, was von Cyberconnect2, wie auch schon bei den beiden Vorgängern, entwickelt wurde.. Was der neue Naruto Ultimate Ninja Storm Ableger alles so her macht, wie sich die Zusammenführung der beiden Generationen aus Naruto anfühlt und ob sich damit ein erneuter Kauf lohnt, erfahrt ihr in unserem Test.

Das Zusammentreffen der Generationen

Nachdem ihr das Spiel gestartet habt, erwartet euch wieder eine nette Zwangsinstallation, die schon aus dem Vorgänger bekannt ist. Nach der circa 30-minutigen Pause könnt ihr dann endlich loslegen. Zunächst seht ihr ein kurzes Intro, was das Auftreten zweier Generationen demonstriert wird. Nun, was erwartet euch alles in Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Generations? Im Menü findet man die gewohnten Punkte Storymodus, Freier Kampf, Online-Kampf sowie Optionen vor. Neu dazugekommen sind Sammlung und Shop. Im Story-Modus könnt ihr die einzelnen Geschichten bestimmter Charaktere durchspielen, wie das ganze diesmal aussieht bzw. umgesetzt wurde erfahrt ihr später im Test. Unter „Freier Kampf“ können gewohnt VS-Duelle bestritten werden. Neu dazugekommen sind hier die Auswahlmöglichkeiten Überleben, Turnier und Training. Im Überleben-Modus könnt ihr euch beweisen wie gut ihr seid, denn nachdem ihr einen Charakter ausgewählt habt, müsst ihr gegen eine Reihe von Gegner antreten. Jedoch besitzt ihr nur einen einzigen vollen Gesundheitsbalken, der in die darauffolgenden Kämpfe mitgenommen wird. Je nachdem wie gut ihr kämpft, bekommt ihr nach jedem gewonnenen Kampf wieder etwas Gesundheit zurück. Der Turnier-Modus bietet selbsterklärend Turniere an. Hier könnt ihr Kämpfe zwischen vier bis acht Gegner bestreiten, je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad. Schafft ihr es bis zum Finale? Der aus anderen Beat em´up bekannte Trainings-Modus bietet euch die Möglichkeit mit gewünschten Einstellungen eure Fähigkeiten zu verbessern bzw. bestimmte Combos auszuprobieren.

Alles zum Punkt Online-Kampf findet ihr weiter unten im Unterpunkt Multiplayer. Im Shop wird euch nun ermöglicht mittels der virtuellen Währung RYO Tausch-Items, Ninja Werkzeuge, Ninja-Info-Karten-Bilder sowie Titel zu kaufen, die für den Online-Kampf genutzt werden können. Desweiteren werden euch Bilder zu Szenen aus dem Storymodus zum virtuellen Kauf angeboten. Viele dieser Einkäufe können nun in dem neuen Menüpunkt Sammlung angesehen werden. Außerdem könnt ihr in eurer Sammlung Ultimative Jutsu , Filme und Bilder aus dem Storymodus, als auch eure Spieldaten und gespeicherten Wiederholungen ansehen. Das Eingeben eines Passwortes zum freischalten von geheimen Items ist außerdem auch möglich. Diese „Passwörter“ findet ihr lediglich in der Card-Edition, die Codes befinden sich auf den Karten oben rechts. Zuletzt findet ihr den Menüpunkt „Optionen“ in dem ihr gewünschte Einstellungen vornehmen könnt. Verpackt ist das Menü mit gewohnt schön animiertem 3D-Naruto.

Story-Modus – Abgespeckt?

Der neue Story-Modus fällt für einige sehr gewöhnungsbedürftig aus. Statt das man wie in den vorherigen Teilen die Welt von Naruto erkunden konnte, die Geschichte chronologisch erzählt bekam, und Nebenmissionen erledigen durfte, werden nun „nur noch“ die Geschichten bestimmter Charaktere aus den jeweiligen Blickwinkeln erzählt. Das heißt im Beispiel Naruto, es wird die ganze Geschichte Narutos erzählt, jedoch nur das, was ihm persönlich passiert ist und was er auch gesehen hat. Somit gehen sehr viele wichtige Aspekte und Kämpfe verloren. Nachdem man die Geschichte eines gewünschten Charakters ausgewählt hat, bekommt man erst einmal neue brillante und qualitativ hochwertig produzierte Anime-Sequenzen geboten. Danach wird die Geschichte mittels Diashow bzw. Bildern mit Untertitel erzählt. Dazwischen kommt es immer zu den von dem Charakter erlebten Kämpfen. Und nach dem bestrittenem Kampf geht es weiter mit der Bild-Erzählung. Und immer so weiter. Bis zum Schluss jeder Story-Line , wo dann wieder eine Eindrucksvolle Anime-Sequenz dargeboten wird. Ob das nun ein Schritt zurück ist, muss jeder für sich entscheiden, wir persönlich fanden die Anime-Sequenzen genial und die Erzählung mittels der Bild-Erzählung auch ganz akzeptabel. Lediglich die oftmals fehlenden Abschnitte und Kämpfe sind sehr unbedacht mit dem beschränkten Blickwinkel entstanden und verwirren besonders Neulinge sowie Einsteiger. Interessant wird erst was Cyberconnect2 im nächsten Ableger sich wieder einfallen lässt. Für uns wäre eine Mischung all dieser Komponente wohl das einzig Wahre, um das Optimum rauszuholen. Denn die neu Produzierten Anime-Sequenzen waren echt genial, doch war der Ablauf nicht nur sehr verwirrend, sondern auch relativ kurz und auch nicht sehr reichhaltig. Somit wäre eine Zusammenführung der begehbaren Welt, den gewohnten Quicktime-Events, sowie den Epischen Boss-Kämpfen aus den Vorgängern und den neu produzierten Anime-Sequenzen eine echte Bereicherung.

Technik und Gameplay

In Sachen Technik hat sich wirklich nicht viel getan. Die Technik ist genau die Selbe wie auch bei Naruto Ultimate Ninja Storm 2 geblieben. Es läuft flüssig, lädt schnell und es kommt zu keinerlei Fehler. In Sachen Gameplay kommt die gewohnte Steuerung zum Einsatz. Wie wir finden ist diese sehr gut und einfach zu benutzen, sofern man sich schnell einfindet. Das Anpassen einer individuellen Steuerung ist aber auch möglich unter Steuerungseinstellungen bei Optionen im Menü. In Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Generations wird bisher die allergrößte Vielfalt und Auswahl an Charakteren geboten. Mit mehr als 70 Kämpfern habt ihr eine wirklich sehr große Auswahl, wie in kein anderem Spiel. Dazu werden euch außerdem noch 38 Arenen bzw. Kampf-Umgebungen geboten. Die Kämpfe fühlen sich wie in Naruto Ultimate Ninja Storm 2 an, lediglich der neue Tauschbalken wurde hinzugefügt. Mit diesem wird das Tausch-Jutsu auf L2 beschränkt und verhindert das entkommen vor Angriffen, nachdem alle vier Abschnitte genutzt wurden. Jedoch wird der Tauschbalken schnell wieder aufgeladen. Was zum Schwierigkeitsgrad gesagt werden muss, entweder es ist viel zu einfach oder es frustriert mehrere Anläufe bei einem Kampf z. B. im Storymodus zu nehmen. Dort gibt es nämlich bei einigen Charakteren eine Steigerung der Angriff-Kraft um +20 bis +100, was bei einigen Charakteren echt reinhaut, jedoch trotzdem immer schaffbar ist. Somit ist der Schwierigkeitsgrad sehr schwankend, beeinflusst das Spielgeschehen aber nur gering.

Multiplayer

Unter Online-Kampf könnt ihr euch mit Mitstreitern aus der ganzen Welt messen. Zur Auswahl stehen die beiden Modi „Mitspieler-Suche“ und „Ranglisten-Spiel“. Bei Mitspieler-Suche könnt ihr ein lockeres zwangsloses Spiel bestreiten, wo es um keinerlei Punkte und dergleichen geht. Dort könnt ihr zwischen Spieler-Kampf, Anfänger-Kampf, Endlos und Turnier entscheiden. Spieler Kampf ist ein ganz normaler Kampf, bei Anfänger-Kampf können nur Anfänger teilnehmen, bei Endlos kann bis zur Niederlage gekämpft werden und bei Turnier können Turniere online veranstaltet werden. Nun kommen wir zu dem nervenaufreibenden, spannenden Ranglisten-Spiel, wo es um die Wurst geht! Dort könnt ihr zwischen Ranglisten-Spiel und benutzerdefiniertem Ranglisten-Spiel wählen. Ranglisten-Spiel ist das strikte Kampfprogramm, dagegen bietet das benutzerdefinierte Ranglisten-Spiel Möglichkeiten zum anpassen. In beiden Ranglisten-Modi geht es um Punkte. Einerseits bei Ranglisten-Spielen um KP(Kampfpunkte) und bei Benutzerdefinierten Ranglisten-Spielen um BKP (Benutzerdefinierte-Kampf-Punkte). Bei den benutzerdefinierten Ranglisten-Spielen kommt es vor jedem Kampf zu dem Einsatz von einem kleinen Minispiel, wobei die Ninja-Info-Karten zum Einsatz kommen. Dabei entscheiden das Element und die Seltenheit der Karte. Wer gewinnt, bekommt den jeweiligen Effekt dieser Karte zugesprochen und besitzt somit Vorteile im Kampf. Allgemein kann nach Sitzungen gesucht oder selbst eine Sitzung angelegt werden. Ein schnelles Spiel ist außerdem auch möglich. Allgemein muss man dazu sagen, dass es oftmals etwas länger dauern kann, bis man einen Kampf-Partner gefunden hat und es verbindet.

Grafik und Sound

Bei der Grafik kommt die gewohnte Cel-Shading Optik zum Einsatz. Somit bleibt der doch gut zu Naruto passende Look. Es ist zwar kein Grafik-Kracher, sieht aber trotzdem wie immer schick aus. Lediglich bei der Playstation 3 Version kann bzw. kommt es zu Kantenflimmern. Außerdem gibt es bei den Spezial-Attacken gewohnt schöne Animationen und Effekte. Besonders toll werden Fans des Animes die neu produzierten Anime-Sequenzen finden, die auch einige neue Bilder an das Tageslicht bringen. Der Soundtrack bzw. die Hintergrundmusik ist leider nur übernommen worden und bietet somit nur altbekannte Kost. Generations besitzt wie auch der Vorgänger, eine englische und auch original japanische Sprachspur. Man kann sich aber natürlich auch deutsche Untertitel einstellen, um es besser zu verstehen. Besonders für Fans ist die gut umgesetzte japanische Synchronisation zu empfehlen.

Fazit

Alles in allem kommt bei Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Generations das gewohnte Storm 2 Gefühl auf, was aber nicht unbedingt etwas Negatives zu bedeuten hat. Das Spiel macht immer noch unglaublich viel Spaß. Besonders durch die große Vielfalt an Kämpfern werden in dem Punkt auf jeden Fall Fans des kleinen, als auch des großen Narutos befriedigt. Besonders schön anzusehen sind die Anime-Sequenzen, die wirklich gut umgesetzt wurden und sogar neue und unbekannte Szenen enthalten, sofern wir das beurteilen können. Vieles wirkt einfach kopiert, wenig Neues wurde umgesetzt. Besonders der Storymodus wurde abgespeckt. Ob sich da die tollen Anime-Szenen, die große Kämpferanzahl und die neuen Spielmodi auszahlen? Das muss jeder für sich selber entscheiden. Wir finden jedoch, dass es trotzdem ein wirklich gelungenes Spiel geworden ist und mehr auf Kampf setzt, war der Hauptbestandteil des Spieles ist und schon immer war. Wirklich Interessant wird was Cyberconnect2 bei dem nächsten Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm Ableger umsetzen wird. Wir sind auf jeden Fall der Meinung, dass sich ein Blick in Naruto Ultimate Ninja Storm Generations lohnt. Wer mehr Interesse besitzt, kann sich gerne die Demo aus dem Playstation Store herunterladen, wo ein kleiner Einblick in die Kämpfe geboten wird.



Naruto Shippuden: UNS Generations
3.5 (70%) 6 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>