News & Rumors: 10. July 2012,

SimCity Social: Hintergeht EA Facebook-Gamer?

SimCity Social
SimCity Social - Screenshot

Das Facebook-Game SimCity Social von Electronic Arts löscht reproduzierbar immer wieder Items von Usern. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern grenzt an Betrug, weil Nutzer, die ein Item nicht haben, zum Kauf angeleitet werden, der nicht nötig wäre, wenn man die erspielten Items immer richtig gutgeschrieben bekäme.

Allerdings ist Betrug ein hartes Wort, doch es beschreibt laut Definition folgenden Sachverhalt: Die bewusste Täuschung respektive Irreführung einer anderen Person. Die Frage, die zu klären gilt, ist, ob Electronic Arts Facebook-Gamer in SimCitySocial und vielleicht noch anderen Social Games “bewusst” hinters Licht führt, oder ob lediglich das Soziale Netzwerk oder dessen Architektur Schuld an den Vorgängen trägt. Ich kann, und will mir nicht vorstellen, dass EA dies vorsätzlich tut, sondern glaube eher an einen Fehler, der indes schleunigst behoben werden muss.

Fakt ist aber, dass SimCitySocial Items löscht, was gleichzusetzen ist mit dem möglichen Betrug, auch vor dem Hintergrund, dass man für solche Items Geld ausgeben kann, bzw. vielleicht indirekt sogar ausgegeben hat. Ich beobachte jetzt seit Tagen regelmäßig, dass Items im Browsergame verschwinden, und habe dies in Form von Screenshots und einem Screencast dokumentiert.

Items erspielen, erfragen oder kaufen

Zuletzt habe ich intensiv SimCitySocial gespielt, auch weil ich für unsere Webseite einen Guide produzieren möchte, der die besten Strategien für das Browsergame bereithält, und ja, ich habe auch ein paar Euro investiert, um gewisse Features schneller zu bekommen. Doch gerade das ist der springende Punkt, wenn man im Social Game nämlich Items benötigt, um Aufgaben zu erfüllen, diese aber nicht hat, muss man mit dem Spiel interagieren, um sie zu erhalten. Das kann lange dauern. Oder man fragt seine Freunde – das hat nicht immer Erfolg und kann auch Stunden oder Tage dauern. Ansonsten steht einem immer frei, Items auch zu kaufen, und zwar gegen eine Diamanten-Währung, für die man wiederum Geld oder Rohstoffe im Spiel und spezielle Gegenstände eintauschen kann.

Salt of Earth und andere Items verschwinden

Vorhin habe ich absichtlich mein Vorgehen auf Twitter dokumentiert und gleichzeitig auch Screenshots erstellt. Ich klicke also fleißig vor mich hin, und erhalte nach der 10ten Interaktion mit dem Bauernhof irgendwann ein “Salt of Earth” (Salz der Erde). Um eine zeitlich begrenzte Aufgabe zu erfüllen, benötige ich derer 5 Stück. Nachdem ich ein “Salt of Earth” erhalten habe, stehen mir dann 4 von 5 zur Verfügung.

Ich schließe dann den Tab im Browser, und öffne das Spiel unmittelbar danach erneut. Wieder klicke ich auf die Fabrik, die ich der Aufgabe zufolge bauen muss. Doch siehe da, mir werden nur noch 3 von 5 “Salt of Earth” angezeigt, und das obwohl ich vor einer Minute, bevor ich das Tab schloss, erst ein solches Item verdient hatte. Man kann anhand der Zeiteinblendung der Aufgabe in der oberen linken Ecke nachvollziehen, dass die beiden Screenshots nur kurzer Zeit auseinanderliegen. Bei einem heißt es 66:49:59, bei einem anderen 66:48:12. Mir bleiben also noch 66 Stunden zur Erledigung der Aufgabe. Daran lässt sich aber erkennen, dass nach dem Neustart das Item futsch war, das ich aber nirgendwo anders eingesetzt habe.

Ärgerlich ist das natürlich in jedem Fall, doch vor allem ist dies besonders prekär, weil man so ein “Salt of Earth” ja schlechterdings auch gegen Geld kaufen kann. Entsprechend müsste ich nun noch einmal mehr Geld ausgeben, oder noch länger darauf warten. Ich werte so etwas als Betrug, bislang kann ich allerdings nicht entscheiden, ob Electronic Arts diesen wissentlich begeht. Wir haben die Pressestelle von EA um eine Stellungnahme gebeten.

Da man uns nachsagen könnte, Screenshots kann ja jeder manipulieren, haben wir uns die Mühe gemacht, den Fall erneut zu reproduzieren, was durchaus jederzeit funktioniert, wenn man eben nur lange genug auf das Item wartet. Dieses “Phänomen” ist uns übrigens auch mit vielen weiteren Items aufgefallen.

Update: Wir haben mittlerweile versucht die Situation im Safari auf dem Mac zu reproduzieren. Dort scheint es bislang keine Probleme damit zu geben. Da der Browser, Google Chrome, ein eigenes Flash-Plugin verwendet, werden wir versuchen den Fehler auch in anderen Browser zu testen. In der Zwischenzeit ist aber von EA auch mindestens ein Update für die Facebook-App erschienen. Wir werden also auch versuchen, das Problem im Chrome noch einmal zu erzeugen. Allerdings bekommt man diese Items ja nicht so furchtbar schnell, weshalb es eine Weile dauern kann, da wir ja nicht beliebig mit dem Spiel interagieren können, sondern immer eine Weile warten müssen, ehe wir wieder etwas tun können.



SimCity Social: Hintergeht EA Facebook-Gamer?
3.92 (78.33%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>