News & Rumors: 26. July 2012,

iPhone-Verkauf schwächer als erwartet: Analysten enttäuscht

iPhone Lockscreen
iPhone Lockscreen, Foto: Norbert Kamil Kowaczek

Apple hat am Dienstag seine Geschäftszahlen für das Quartal April bis Juni vorgelegt – die Verkaufszahlen des iPhone blieben dabei hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Anstatt der erwarteten 28 Millionen und mehr verkaufter iPhone, konnte Apple “nur” 26 Millionen verkaufen.

Apple konnte dazu noch 17 Millionen iPad verkaufen, im letzten Quartal, und übertrag an dieser Stelle die Erwartungen. Die Zuwachsraten sollen sich im vorangegangenen Quartal auf dem niedrigsten Stand seit Jahren bewegen.

Umsatz gestiegen – Analysten dennoch enttäuscht

Zwar soll der Gewinn Apples im Vergleich zum selben Quartal des Vorjahres auf 8,8 Milliarden US-Dollar, und der Umsatz um 23 Prozent auf 35 Milliarden US-Dollar gestiegen sein, dennoch musste der Aktienkurs des Unternehmens nach Börsenschluss einen Dämpfer um rund sechs Prozent hinnehmen. Grund: Die Analysten hatten mit besseren Zahlen gerechnet.

Rückläufige Verkaufszahlen durch Ankündigung des neuen iPhone 5?

Möglicherweise sind die rückläufigen Verkaufszahlen der derzeitigen iOS-Smartphones mit der Ankündigung eines neuen Modells zu erklären. Noch in diesem Herbst soll das iPhone 5 (oder wie auch immer Apple sein neues iPhone nennen wird) auf den Markt kommen. Die Nachfrage nach dem neuen Device soll bereits groß sein, wie eine in den USA durchgeführte Umfrage ergab.



iPhone-Verkauf schwächer als erwartet: Analysten enttäuscht
3.88 (77.5%) 16 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>