News & Rumors: 29. July 2012,

Verbatim SATA 300 SSD im Test

Verbatim SATA II SSD
Verbatim SATA II SSD

In unserem Hardware-Test prüfen wir dieses Mal die Verbatim SATA-300 auf Herz und Nieren – beziehungsweise auf Chips und Controller.

Verbatim bezeichnet dieses nette Stück Speicher-Hardware mit dem eher nüchternen Namen SATA-II 300, was uns schon vor dem Kauf einen Hinweis auf die zu erwartenden höchsten Übertragungsgeschwindigkeiten gibt, bezieht sich der Name doch auf die weit verbreitete S-ATA-II-Schnittstelle. Dennoch bewirbt Verbatim diese Flash-Festplatte mit immerhin maximalen 265MB/s Leserate und ganzen 225MB/s Schreibgeschwindigkeit.

Das Gerät verfügt also nicht gerade über High-End-Spezifikationen, richtet sich damit aber auch nicht an Speedfreaks, sondern eher an Einsteiger und kostenbewusste Käufer. Auch für Profis kann diese SSD durchaus interessant sein. Wenn Ihr Computer zum Beispiel nur über eine S-ATA-II-Schnittstelle verfügt, ist es natürlich weniger sinnvoll, viel Geld in eine theoretisch superschnelle S-ATA-III-SSD zu investieren. Das so gesparte Geld kann man als eher in etwas mehr Speicherplatz investieren. Das hier vorgestellte Modell bietet Verbatim in 64-, 128- und 256-Gigabyte-Ausführung an.

Die Firma ist auf dem Markt für Speichermedien alles andere als unbekannt, bieten sie doch neben CD-, DVD- und BD-Rohlingen schon eine recht breite Auswahl an Flash-Speichern wie USB-Sticks, sowie externe Festplatten, die allesamt qualitativ überzeugen können. Die dort gewonnenen Erfahrungen also zu kombinieren und fortan auch Solid State Disks anzubieten, ist nur folgerichtig.

Ausstattung

Mitgeliefert werden, wie allgemein üblich, das Gerät selbst sowie ein Einbaurahmen für 3,5“-Schächte, ein S-ATA-Datenkabel und Montagematerial. Das ist nichts Besonderes, zugegeben, aber mehr braucht man in aller Regel auch nicht.

SSD Benchmarks

Die Benchmark-Ergebnisse verschiedener Tools geben Aufschluss über die tatsächlich erreichbaren Geschwindigkeiten und die Gesamtperformance der SSD. Dabei machen wir eine Reihe sogenannter künstlicher und natürlicher, also alltagsnaher Tests.

Das Tool AS-SSD Benchmark ist ein sogenannter künstlicher Test, der uns Referenzwerte für die Solid State Disk ausgibt. Beim sequentiellen Lesen und Schreiben von Daten werden die höchsten Geschwindigkeiten erzielt, in diesem Fall kommen wir bei der 128 GB Variante auf knapp 250 MB/s beim Lesen und 165 MB/s beim Schreiben. Beim zufallsbasierten Lesen und Schreiben kommen wir immerhin noch auf gut 70MB/s bzw. 50 MB/s.

Zur Verifikation der Ergebnisse nehmen wir Vergleichswerte mit Hilfe des Tools CrystalDiskMark. Überraschenderweise kommen wir hier auf abweichende Lese- und Schreibraten – so kommen wir beim sequentiellen Schreiben plötzlich auf 230 MB/s, beim zufälligen Lesen von dem Datenträger hingegen nur auf 42 MB/s. Letzteres kann damit zusammenhängen, dass CrystalDiskMark statt 64 nur 32 parallele Prozesse verwendet.

Im realitätsnahen Testmodus verwendet AS-SSD Testdaten, die großen Einzeldateien, einem Programmordner oder einem Spieleordner ähneln. Hier unterscheiden sich die Transferraten nicht allzu sehr. Sie liegen im Bereich von 80 MB/s bis 110 MB/s, wobei der kleinteilige Programm-Ordner wie üblich das langsamste Ergebnis erzielt hat.

Änderungen

Wie im folgenden Video zu sehen, scheint Verbatim oft das Design der eigenen Flash-Speicher zu verändern. Die ist aber keine richtige Veränderung, sondern nur eine Erweiterung. Die SATA-II 300 ist schwarz mit einem weißen Aufkleber und in den Größen 64, 128 und 256 GB erhältlich. Die SSD aus dem Upgrade-Kit hat die typischen Verbatim-Farben, ist aber nur in den Größen 64 und 128 GB erhältlich. Im Upgrade-Kit ist dann noch eine Cloning-Software sowie ein externes Gehäuse dabei.

Erhältliche Größen

  • 64GB   SSD SSD
  • 128GB SSD SSD
  • 256GB SSD SSD

Erhältlicher Formfaktor

  • 2,5 Zoll

Offizielle Leistungsangabe

256 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 265 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 225 MB/s

128 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 265 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 225 MB/s

64 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 265 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 225 MB/s

Fazit

Speziell für diejenigen, die nicht in den Genuss eines S-ATA-III-Anschlusses kommen können, ist die Verbatim SATA-300 SSD ein sehr geeignetes Stück Hardware. Im Test mit CrystalDiskMark wurden die Herstellerangaben zur Geschwindigkeit sogar noch übertroffen. Was fehlt oder besser noch nett wäre, wären ein paar Dreingaben in der Box, wie andere Hersteller sie teilweise beilegen – so wurden wir bereits mit kleinen Schraubenziehern, Backup-Software und anderen Goodies überrascht. Allerdings liegt die Solid State Disk mit ihren 64, 128 und 256GB jeweils im oberen Bereich der jeweiligen Kapazitätsklasse.



Verbatim SATA 300 SSD im Test
3.4 (68%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert