News & Rumors: 25. August 2012,

OCZ Agility 3 SSD – nicht die teuerste

OCZ Agility 3 SSD
OCZ Agility 3 SSD

Inzwischen ist die SSD-Technologie ja nicht mehr so ganz neu, was aber auch bedeutet, dass sie auf dem Markt angekommen und ausgereift ist. Das wiederum bedeutet, dass Sie als Käufer nicht unbedingt zu den absoluten Spitzenmodellen greifen müssen, um eine sehr gute Performance bei den Geräten zu erzielen. Die High-end-Geräte sind nämlich noch immer vergleichsweise teuer und bieten nur denjenigen einen gewissen Mehrwert, die um jedes Quentchen Leistung kämpfen, oder einfach nur scharf darauf sind, immer einen Hauch mehr Leistung unter der Haube zu haben als der Bekannte nebenan. Dass es nicht immer die absolute Spitzenklasse sein muss, hat der Speicher-Profi OCZ erkannt und mit der Agility 3 eine Serie von Solid State Disks auf den Markt gebracht, die einerseits vergleichsweise günstig ist, andererseits aber dennoch mit einer guten Leistung punkten kann.

OCZ Agility unter die SSD-Lupe genommen

Dass man bei so einer Ansage keine Speed-Wunder erwarten sollte dürfte klar sein. Jedoch kommt die 120-GB-Version dieser Flash-Festplatte laut Hersteller mit maximal 500 MB/s beim sequentiellen Lesezugriff und 495 MB/s beim Schreiben daher, was natürlich nur beim Einsatz mit einer S-ATA-III-Schnittstelle erreicht werden kann. So macht die OCZ Agility 3 ihrem Namen wirklich alle Ehre und ist sogar noch ein Stück schneller als die Performance-Serie Vertex 3 desselben Herstellers.
Wirft man einen Blick auf die Geschwindigkeitswerte der Konkurrenz, enttäuscht diese Festplatte also keinesfalls, das sei an dieser Stelle noch einmal betont. Allerdings sei dazu gesagt, dass OCZ bei dieser Serie sein ganzes Know-how und die Erfahrung mit bisherigen Modellen wie etwa der Vertex-Serie hat einfließen lassen und so der Agility 3 eine ausgereifte und zuverlässige Firmware beschert hat, die für größere Stabilität sorgt und sie in Benchmarks überraschend gut abschneiden lässt. Besonders hervorzuheben sei darüber hinaus der Stromverbrauch dieser SSD, so haben Notebooks und Tablet-PCs, in denen statt einer herkömmlichen Festplatte diese Solid State Disk werkelt, nicht nur einen massiven Geschwindigkeitsvorteil, sondern auch eine merklich verlängerte Akkulaufzeit. OCZ setzt bei dieser Serie also nicht auf den Geschwindigkeitsfaktor, sondern in erster Linie auf Energieersparnis und einen vergleichsweise günstigen Preis. So schafft der Hersteller es, die neuen Flash-Festplatten einem breiteren Publikum zugänglich zu machen als nur denen, denen kein Preis zu hoch ist, um noch ein Quentchen mehr Leistung aus ihrem PC herauszukitzeln. Man kann also bei der OCZ Agility 3 schon von einem Stück Hardware für die Massen sprechen, zumal sie natürlich die Abwärtskompatibilität zum älteren S-ATA-II-Anschluss voraussetzt, der in den allermeisten aktuellen Computern verbaut ist.

Dank des verbauten SandForce SF-2281-Controllers unterstützt diese Festplatte den für Solid State Disks so wichtigen TRIM-Befehl, aber auch Kompressionstechnlologien wie das SandForce-eigene „DuraWhite“ sorgen für eine gute Performance. Wie auch der Vertex 3 bescheinigt OCZ der Agility 3 eine hohe MTBF von zwei Millionen Stunden.

Erhältliche Größen

  • 60GB (AGT3-25SAT3-60G)
  • 64GB (AGT3-25SAT3-64G)
  • 90GB (AGT3-25SAT3-90G)
  • 120GB (AGT3-25SAT3-120G)
  • 128GB (AGT3-25SAT3-128G)
  • 180GB (AGT3-25SAT3-180G)
  • 240GB (AGT3-25SAT3-240G)
  • 256GB (AGT3-25SAT3-256G)
  • 360GB (AGT3-25SAT3-360G)
  • 480GB (AGT3-25SAT3-480G)
  • 512GB (AGT3-25SAT3-512G)

Erhältlicher Formfaktor

  • 2,5 Zoll

Offizielle Leistungsangabe

480-512 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 540 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 410 MB/s
• Random 4K SCHREIBEN: 30 K IOPS
360 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 550 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 495 MB/s
• Random 4K SCHREIBEN: 85 K IOPS
240-256 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 525 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 500 MB/s
• Random 4K SCHREIBEN: 85 K IOPS
90-180 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 525 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 500 MB/s
• Random 4K SCHREIBEN: 85 K IOPS
60-64 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 525 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 475 MB/s
• Random 4K SCHREIBEN: 80 K IOPS

Fazit

Wer also wirklich nach viel SSD für wenig Geld sucht, ist mit der OCZ Agility 3 sehr gut beraten. Derzeit stellt sie mit Preisen zwischen 50€ für die 60GB-Variante und 169€ für die Version mit 240GB Kapazität eine der günstigeren Solid State Disks auf dem Markt dar, die dennoch mit hoher Performance punkten kann.



OCZ Agility 3 SSD – nicht die teuerste
4.15 (83.08%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert