News & Rumors: 4. October 2012,

Jet Set Radio

Jet Set Radio Logo

Jet Set – der Name sagt schon alles. Schrill und bunt kommt die Neuauflage in HD von Jet Set Radio daher. Was soll man groß sagen? Cell-Shading wurde hier perfekt umgesetzt, macht Spaß und hinterlässt auch heute noch einen tollen Eindruck. Zumindest in unseren Augen. Denn die bunten Farben und das schräge Spielprinzip werden mit Sicherheit nicht jedem zusagen. In Kombination mit dem ebenfalls hervorstechendem und skurrilem Soundtrack müssen sich sicher einige erst daran gewöhnen und sich damit anfreunden. Inwiefern das Spiel außergewöhnlich ist und ob es sich lohnt, sich die Zeit zu nehmen und sich den Titel genauer anzusehen um sich „anzufreunden“, darüber wollen wir euch einen kurzen Überblick und Eindruck geben.


Lang ist es her

Vor 12 Jahren wurde Jet Set Radio auf SEGAs Dreamcast erstmals veröffentlicht – jetzt kommt das Spiel in neuer HD-Aufpolierung auf die Playstation 3. Doch von veraltetem Spielprinzip kann nicht die Rede sein. Was damals viel Spaß machte, macht es auch heute noch. Denn als Skater auf Inlinern müsst ihr mit eurer Gang Stadtteile von Tokyo-to mit Graffitis besprühen um so die Vorherrschaft in den einzelnen Stadtteilen gegen andere Gangs zu behaupten oder zu erobern – und seit sogar am Schluss noch zu höherem berufen. Die einzelnen Stadtteile sind dabei sehr an das reale Tokyo angelehnt. Klingt einfach? Auch eure Gegner schlafen nicht. Und davon gibt es ein ganzen Packen voll: Die Polizei, die Love Shockers, die Noise Tanks und die Poison Jams. Die Inliner-Gangs wollen natürlich das gleiche wie ihr und scheuen nicht zurück in fremden, vielleicht sogar in eurem Viertel Graffitis zu sprühen. Dem Polizeichef gefällt das ganze natürlich gar nicht, er will weder einen Bandenkrieg, noch hat er Lust auf derartige Stadtverschönerungen. Er wird euch, mit SWAT-Einheiten und sogar Armeeunterstützung, das Leben schwer machen.

In Jet Set Radio schlüpft ihr in die Rolle von Beat. Er ist Anführer eure Gang, der Graffiti Gang/Gangsters und schon früh im Spiel werdet ihr weitere Mitglieder dazugewinnen. Später könnt ihr noch mehr dazugewinnen, indem ihr die Parcours der jeweiligen Skater meistert. Die einzelnen Skater, die ihr dann allesamt steuern könnt, unterscheiden sich in Sachen Stunts, Kraft und Graffiti.

Eine kleine Ähnlichkeit zu Tony Hawk wird euch ebenfalls geboten: In den Bezirken, in denen ihr unterwegs seid, müsst ihr die vorgegebenen Aufgaben in einer gewissen Zeitvorgabe schaffen. Zu euren Aufgaben gehören natürlich mit höchster Priorität Graffitis zu sprühen, um die verschiedenen Viertel einzunehmen. Doch dafür braucht ihr natürlich erstmal Sprühdosen bzw. Farbe, die jedoch in den einzelnen Gebieten überall versteckt rumliegen – diese Dosen erscheinen auch immer wieder, die Farbe sollte euch also nicht ausgehen.

Wem Skaten schon immer Spaß gemacht hat…

…dem wird es auch in Jet Set Radio gefallen. Ihr könnt euch frei durch die Stadtviertel bewegen, könnt über Stangen grinden, könnt beim Springen über Hindernisse verschiedene Tricks machen, am besten in Combos, um eure Punktzahl zu erhöhen oder eben einfach euer Zeichen, dass ihr übrigens auch im Menü selbst erstellen könnt, als Graffiti versprühen. Hierfür braucht ihr zu Anfang noch etwas Übung, denn ihr müsst, um zu sprühen, euren Analogstick in die richtige Richtung bewegen. Während ihr zu Anfang vielleicht noch etwas braucht und weniger Punkte dafür bekommt, sollte es nach einer Zeit intuitiv von der Hand gehen. Aber hier greift der negative Aspekt. Natürlich ist das Spiel etwas veraltet, der Inhalt in diesem Spiel mäßig. Das Spielprinzip macht zwar nach wie vor Spaß, wird aber nach längerem Spielen langweilig und eintönig. Auch die Anzahl der Gebiete und die Abwechslung ist nicht übermäßig. Ebenso musste die Steuerung darunter leiden, dass das Spiel schon etwas älter ist, denn hier werden sich viele über die Ungenauigkeit und die geringe Feinfühligkeit ärgern. Das stört zwar alles, aber der Kurzzeit-Spaß wird dadurch nicht getrübt.

Fazit

Es ist toll in Jet Set Radio nochmal durch Tokyo-To düsen zu dürfen und es macht merklich Spaß die Wände voll zu sprühen, Tricks zu vollführen oder vor der Polizei zu fliehen – wenn auch nur kurz, denn für Langzeitspaß sorgt Jet Set Radio leider nicht. Auch in Punkto Cell-Shading werdet ihr nur schwer ähnlich schöne Spiele finden. Natürlich sieht man dem Spiel das Alter in Punkto Steuerung und Grafik an, das trübt den Spaß aber nur minimal. Eine Empfehlung gibt es von uns…auch für die Hardcore Zocker! Denn für Zwischendurch sorgt das Spiel für viel Spaß und Abwechslung.

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”Jet Set Radio HD”  publishers=”SEGA” platforms=”PS3″ genres=”Funsport” release_date=”19.09.2012″]



Jet Set Radio
3.92 (78.46%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>