News & Rumors: 16. October 2012,

Ghost Recon Future Soldier: Khyber Strike

ghost_recon_cover

Wer von euch hat geglaubt, dass ihr mit den Ghosts schon aufhören könnt? Na hoffentlich keiner, denn der sehr gelungene Taktik Shooter wird wieder um einen breiten Content erweitert. Ubisoft veröffentlichte vor kurzem den Khyber Strike DLC, welcher einige Neuerungen und auch neue Multiplayer Maps für euch bereitstellt. Wir haben vorab einen Code erhalten und durften uns das ganze bereits ansehen. Wer also noch über einen Kauf nachdenkt, sollte unseren kleinen Test durchlesen. Wer das Hauptspiel noch nicht mal kennt, kann sich den Test dazu ebenfalls bei uns ansehen.

Die Multiplayer Karten

Ihr bekommt mit dem DLC gleich drei neue Multiplayer Karten, die allesamt sehr unterschiedlich aufgebaut sind und neue taktische Möglichkeiten bieten. Wer lieber der Gefahr ins Auge schauen möchte, enge Gassen und bevölkerte Straßen liebt, der wird mit Switchback sicherlich sehr viel Freude haben. Im Test war diese Map für uns die Actionreichste, da man hier plötzlich ohne Vorwarnung vor einem Gegner stehen kann. Jede einzelne Ecke kann so eine tödliche Falle sein. Das Ganze hat natürlich auch wunderbare Schreckmomente zur Folge, sodass  hier garantiert sehr viel Spannung und Freude aufkommt. Auch das Design der Map – besonders der Markt hat uns sehr gut gefallen!
Wer es lieber etwas weitläufiger möchte, der ist in Palace gut aufgehoben. Hier spielt ihr in einer Kulisse die im mittleren Osten angesiedelt ist und neben einem schönen Palast auch einen schattigen, großen Garten bietet. Hier hat man sicherlich viel Freude mit einzelnen Gadgets, was dementsprechend mehr Taktik erfordert. Zu guter Letzt gibt es noch eine Metro ähnliche Map, die wie ein Einkaufszentrum inklusive Ubahn aufgebaut ist. Hier hat uns besonders gut gefallen, dass man sich wunderbar verstecken kann, da es jede Menge Möglichkeiten dazu gibt.

Neue „Guerilla-Modus“ Karte

Ein friedliches Dorf wird hier schnell zu einem rasanten Schlachtfeld. Als wir hier erstmal Frieden vermuteten, ging es in der Nähe der Tankstelle direkt zur Sache. Wer hier einen falschen Schuss wagt, setzt erstmal das ganze Umfeld in ein reines Schlachtfeld um. Die Karte ist sehr vielseitig gestaltet, da man abseits der großen Flächen auch viel für Scharfschützen eingebaut hat. Somit wird der Modus um eine wirklich sehr tolle Karte erweitert!

Neuer Spielmodus „Takeover“

Auf allen bekannten Multiplayer Karten kann man nun den neuen Takeover Modus spielen. Ähnlich wie beim Team Deathmatch erhaltet ihr hier Punkte, wenn ihr Gegner tötet. Anschließend könnt ihr aber einen entsprechenden Punkt – das Zünglein – einsammeln und eure Punkte werden mit dem Multiplikator gewertet.  Gleichzeitig versucht man natürlich, das für die Gegner zu unterbinden. Dieser Modus bindet noch einmal mehr die Zusammenarbeit des Teams, ist aber keine völlige Innovation, denn Modern Warfare 3 hatte das mit dem einsammeln der Medaillen in ähnlicher Form auch schon drinnen. Aber warum meckern, es ist eine wirklich sehr tolle Ergänzung und ist genau für Teamplayer gedacht!

Fazit

Die oben beschriebenen Neuerungen im DLC sind wirklich sehr gut gelungen. Besonders die Karten fallen dieses mal sehr Unterschiedlich aus und benötigen immer wieder neue Taktikten. Sehr schön ist zudem, dass man den neuen Spielmodus Takeover integriert hat, da dieser noch einmal mehr Team Taktik erfordert. Was aber in unseren Augen nicht hätte sein müssen, sin die zehn neuen Level die ihr aufsteigen könnt. Aber sei es drum, wer die Ghosts liebte, wird sicherlich nicht um das Paket drumrum kommen und kann auch beherzt zugreifen. Auch für Erfolge Sammler werden neue Inhalte geboten, sodass ihr wieder reichlich zu tun habt.



Ghost Recon Future Soldier: Khyber Strike
4.2 (84%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>