News & Rumors: 29. November 2012,

Wii U: Nintendo-Präsident Satoru Iwata entschuldigt sich für viele Updates

Nintendo Wii U
Nintendo Wii U

Morgen erst kommt die Wii U bei uns in den Handel. In den USA gibt es sie bereits zu kaufen. Doch in vielen Fällen mussten Kunden sowohl die Wii U als auch die Spiele und einige Funktionen updaten.

Ein Update folgte einer Aktualisierung, folgte einem Update. Das war, was Käufer der Wii U in den USA erlebt, die zu den ersten gehörten, die die Konsole seit ein paar Wochen besitzen.

Satoru Iwata, Präsident von Nintendo, äußerte nun im Rahmen eines Interview mit IGN, dass es ihm Leid täte, Kunden sollten in der Lage sein, alle Funktionen einer Konsole zu nutzen, sobald sie sie aus dem Karton auspacken. Das war bei der Einführung der Wii U nicht der Fall.



Wii U: Nintendo-Präsident Satoru Iwata entschuldigt sich für viele Updates
3.92 (78.33%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>