News & Rumors: 10. February 2013,

007 Legends Wii U

007-Legends

Nach dem doch erfolgreichen Ableger Bond 007 Goldeneye letzten Jahres habe ich meine Erwartungen zum nächsten Bond Spiel natürlich etwas erhöht. Man muss sich zudem im Hintergrund behalten, dass derzeit wieder riesige Shooter Kracher erscheinen – Call of Duty, Medal of Honor und noch vieles mehr. Da ist die Konkurrenz natürlich ganz hoch. Dennoch soll Bond mit seiner eigenen Art überzeugen können, da es ja eigentlich nichts mit einem Militär Shooter zu tun haben soll. In 007 Legends werden zudem die alten Filme in einem Spiel zusammengefasst und „durchlebt“. Wie uns das ganze gefallen hat, erfährt in unserem Bericht.

Zuviel des guten?

Ihr wollt Goldfinger hinterherjagen oder gar Blofeld eins auswischen, dann könnte man meinen, dass man hier richtig wäre. Ganze fünf Klassiker gemischt in einem Spiel, das kann ja nur gut werden. Etwas ungewohnt war es dennoch, dass selbst Daniel Craig bei den älteren Filmen integriert wurde, aber vielleicht ist das auch besser so. Wäre ja doof wenn in einer Mission Pierce Brosnan und in einer anderen dann plötzlich Daniel Craig als Hauptcharakter spielt, das stiftet nur Verwirrung an und sieht einfach dämlich aus. Eine kleine Frechheit hingegen ist, dass man Skyfall derzeit im Spiel noch komplett vermisst, da dieses erst per DLC nachgeliefert wird. Dennoch suggeriert das Spiel, das fünf Pakete erstmal genügend Stoff zum Spielen ist, oder?
Die Handlung leidet im neuesten Ableger sehr stark, da von jedem Film die berühmtesten Szenen nachzuspielen sind. Zudem kommt auch noch hinzu, dass pro Film wenige Missionen verfügbar sind, sodass man immer wieder mal größere Sprünge wagt. Die Figuren werden kaum eingeführt und gewinnen demnach wenig an Tiefe. Wie im Flug hat man sich an die Oberschurken herangearbeitet und wird bereits zur nächsten Mission geschickt. Schade, denn die Atmosphäre kann damit nicht aufrechterhalten wird, zumal man den Fans eine Verbindung zwischen den Einsätzen schuldig bleibt. Es war eigentlich nicht selten das Problem, dass ich mit einem Fragezeichen vor dem Fernseher gesessen bin, zumal ich einer der wenigen Sorte bin, die nicht alle Filme kennen oder auswendig können!

Und das Gameplay?

Eins gleich vorweg, selbst das Gameplay konnte mich hier nicht mehr überzeugen. Man hat es zwar wirklich gut gemeint und einige interessante Features eingebaut, allerdings hält sich der Spaß in Grenzen. So seid ihr mit einem Mobiltelefon Unterwegs, müsst hin und wieder (kennt man eigentlich schon alles von den älteren Bond Spielen) Fotos schießen, irgendwelche Schalter und Zugänge hacken oder eben Kameras ausschalten. Es ist zwar ganz nett, aber es ist wieder mal nichts Neues und ist mehr oder weniger Mittel zum Zweck. Zumal das ganze sowieso viel zu selten im Spiel drankommt, denn meistens ballert ihr euch durch die Gegenden. Solltet ihr mal nicht mit der Gun alles wegfegen, dann habt ihr es mit vielen frustrierenden Schleichpassagen zu tun. Ihr müsst nämlich versuchen, euch von einer sehr großen Gegnerhorde einfach vorbei zu schleichen. Dies ist natürlich fast unmöglich, der Alarm wird ausgelöst und ihr findet euch wieder einmal in einer reinsten Ballerorgie wieder. Es wäre schon mal schön gewesen, wenn man mal ein bisschen Undercover unterwegs sein muss, zumal das ja eigentlich auch zu Bond mal dazugehört, aber das Ganze ist dann so frustrierend, dass man die Lust schnell verliert. Was bleibt uns jetzt noch über? Zwischendurch dürft ihr euch ein bisschen kloppen, diese sind aber nicht weiter erwähnenswert, da sie einfach nur schlecht umgesetzt wurden.
Achja, ein paar tolle Kleinigkeiten gibt es doch, die man vielleicht hätte besser einbauen sollen. So bekommt ihr bei erfolgreichen Aktionen und Kills auch während der Missionen Erfahrungspunkte, die ihr wiederrum für besondere Fähigkeiten einsetzen könnt. Unter anderem könnt ihr so zum Beispiel eure Gesundheit schneller regenerieren lassen.
Der Multiplayer Modus ist leider etwas kurz ausgefallen, da ihr nicht sonderlich viele Spielmodi zur Auswahl habt. Ich denke der Bond hätte sicherlich im Multiplayer Sektor durchaus das Potenzial, aber irgendwie wollen das die Entwickler nicht so richtig wahrhaben.

Technik

Technisch ist das ganze eigentlich ganz ordentlich umgesetzt worden. Vor allem der geniale Sound und die tollen Synchronsprecher konnten überzeugen. Vom Spielen her selbst, fühlt man sich so ein bisschen wie in Call of Duty. Die Waffen lassen sich genauso spielen, wie auch der Rest davon, was aber sehr gut rüberkommt. Hin und wieder wirken manche Texturen nicht so schön, aber das ist nicht unbedingt weiter schlimm. Sehr schön ist auch, dass man die Charaktere sehr gut erkennt, denn diese wurden sehr gut umgesetzt.

Fazit

Mit 007 Legends ist Eurocom kein großer Wurf gelungen. Zu viele gutgemeinte Features wie die Schleichmomente oder die schlecht umgesetzten Kloppereien machen das ganze Spiel irgendwie kaputt. Gewürzt wird das Ganze mit einer viel zu oft anhaltenden Ballerorgien. Zudem fehlen sehr viele Inhalte während der einzelnen Geschichten, sodass man als nicht Bond Experte es schwer hat da durchzublicken. Unterm Strich erhält man einen soliden Shooter, nicht mehr aber auch nicht weniger. Die Wii U Features sind Mangelware! Bond Fans können sich sicherlich darüber freuen, deshalb die relative hohe Wertung, aber gegenüber anderen Shootern sieht Bond hier alt aus!

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”007 Legends” developers=”Eurocom” publishers=”Activison” platforms=”Wii U,PS3,Xbox 360″ genres=”Shooter” release_date=”19.10.2012″]

 



007 Legends Wii U
3.93 (78.57%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>