News & Rumors: 1. March 2013,

Deadfall Adventures im Sommer für Xbox 360 und PC

Deadfall Adventures
Deadfall Adventures

Nordic Games und Entwickler The Farm 51 veröffentlichen diesen Sommer ein First-Person-Action-Adventure, das auf Xbox 360 und Windows PC zu Hause sein wird und außerdem von der Unreal Engine 3 Gebrauch macht. Heute erfolgte eine Ankündigung, bei der außerdem ein Trailer Spieler auf die Atmosphäre im Game einstimmen soll.

Rein optisch, muss man sagen, macht Deadfall Adventures einen soliden Eindruck. Dies liegt an der Unreal Engine 3, die eine gute Basis bildet. Zum Spielerischen kann man zum jetzigen Zeitpunkt absolut nichts sagen. Neben der Optik verspricht der Entwickler aber noch knifflige Rätsel, tödliche Fallen und “scheinbar aussichtslose Situationen”, wie es in der Pressemeldung dazu heißt.

Quartermain? Quartermain…

Es ist die Zeit vor dem ersten Weltkrieg an einem anderen Ende der Welt, der den Schauplatz für Deadfall Adventures abgibt. 1938 spielt eine Geschichte, in der ein gewisser “James Lee Quatermain” – nicht verwandt oder verschwägert mit der Film-Figur – sich auf die Suche nach einem Artefakt in einer ägyptischen Tempelanlage machen soll. Das sogenannte “Herz von Atlantis” hält Quartermain erst für nicht real, wird er doch von seiner Ex-Kollegin Jennifer Goodwin auf die Suche eingeladen. Doch neben den beiden, ist noch eine auf das Okkulte spezialisierte Nazi-Einheit namens Ahnenerbe hinter dem Herz her, dem angeblich belebende Kräfte zugesprochen werden.

Das Spielgeschehen soll sich aber nicht nur in Ägypten abspielen, sondern eine Reise um den ganzen Erdball bedeuten. Entsprechend kommen Spieler auch in der Arktis vorbei und bis in den Dschungel Guatemalas.



Deadfall Adventures im Sommer für Xbox 360 und PC
4.6 (92%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>