News & Rumors: 22. March 2013,

Ragnarok Odyssey

ncRagnarokOdysseyVita2

Für viele gilt Ragnarok Odyssey als Monster Hunter Ersatz. Kein Wunder, denn das Spielprinzip ist ähnlich: große Monster verbunden mit sehr viel Action und einem schon fast zu großem Spielumfang. In Japan ist das Spiel schon im Februar 2012 erschienen. Hier zu Lande erst seit dem Store Update, der am 20. Februar vollführt wurde. Ragnarok Online Veteranen werden schmunzeln: Aus dem MMO-RPG wurde kurzerhand ein Action Rollenspiel erstellt. Hack & Slash und Buttonsmashing sind angesagt!

ragnarok-odyssey_logo

Ragnarok – Der Tag des Krieges

Wer Ragnarok Online gespielt hat erkennt sofort den markanten Stil eines Ragnarok-Spieles wieder: die noridsche Mythologie. Ragnarok selbst hat eine Bedeutung. Ragnarok oder auch Ragnarök ist der Sieg der Giganten gegen die Götter. Seit diesem Tag leben die Menschen im Krieg und versuchen ihre Welt zu verteidigen. Als Spieler versucht ihr das Königreich Midgard im Sundered Land vor den Giganten zu beschützen.

Monster töten leicht gemacht

Das Spielprinzip ansich ist sehr leicht: Mission bekommen und Monster töten. So zu sagen ist Ragnarok Odyssey ein Monster Hunter für die PS Vita. Am Anfang wird ein Charakter erstellt, es wird aus 6 verschiedenen Klassen eine ausgesucht und der Spieler begibt sich an die Front der Giganten. Die meiste Zeit des Spieles wird im Hof von Midgard verbracht. Die Auswahl an Waffen, Rüstungen und anderen Gegenständen ist schon fast zu groß. Um sich aber überhaupt erst etwas Neues leisten zu können müssen Missionen erledigt und Materialien in den Weiten des Sundered Land gesammelt werden. Jede Mission hat allerdings das selbe Ziel: Monster Töten. Eindrucksvolle und klassenspezifische Komboattacken helfen dem Spieler dabei. Es werden kleine, große, enorme, hässliche und wunderschöne Monster bekämpft oder ihr steht am Ende einer Mission vor einem Giganten, der jedesmal eine bestimmte Technik benötigt um den Geist abzugeben. Keine Sorge, unmöglich sind diese Endgegner nicht und sie geben dem Spieler sehr viel Materialien zur Verfügung. Für jede Mission hat der Spieler genau 30 Minuten Zeit. Dementsprechend wurden auch die Karten gestaltet: die sind tatsächlich ziemlich klein. Gut ist nur dass der Spieler sich dadurch nicht auf endlose Kämpfe mit riesigen Monstern vorbereiten muss.

vita-phantasy-star-online-clone-ragnarok-odyssey23 ragnarok-odyssey

Monster Spielumfang

Ragnarok Odyssey ist ein gewaltiges Spiel: die Story erstreckt sich über 9 Kapitel, jedes dieser Kapitel vollgepackt mit unzähligen extra Missionen, ein ausgeklügeltes Skillsystem und auch noch ein Multiplayer ist fest mit eingeschlossen. Die Story hat uns gute 20 Stunden Spielspaß gewährt! Kapitel für Kapitel wächst der Schwierigkeitsgrad. Anfangs werden Orks gekloppt, späterhin Giganten. Da ist es kein Wunder dass die Schwierigkteit eine Evolution eintritt. Je weiter der Spieler ist, desto größer, gefährlicher und schwieriger werden die Monster. Giganten allerdings sind die gefährlichsten. Die können den Spieler mit nur einem Schlag töten und benötigen selbst eine besondere Technik um überhaupt Schaden zu erleiden. Eine große Hilfe dabei ist der Dainselff Modus. Der erteilt dem Spieler eine Erhöhung der Geschwindigkeit und der Angriffskraft, absorbiert im Gegensatz Lebenspunkte. Die Lebensanzeige füllt sich wieder auf sobald einige Gegner erschlagen wurden.

Monster Skillsystem

Das Skillsystem von Ragnarok Odyssey ist die größte Errungenschaft des Spieles. Der Spieler erhält keine Erfahrungspunkte die anschließend in einem Fähigkeitsbaum verbraucht werden können. Der Spielcharakter wird hier mit Karten ausgestattet die gekauft oder auch gefunden werden können. Jede Karte repräsentiert eine bestimme Monsterart und besitzt so auch eine besondere Fähigkeit, die natürlich an den Spieler weiter geleitet werden. Die Ausrüstung des Charakters gibt dem Spieler vor wieviele Karten ausgerüstet werden können. Desto mehr Kartensockel verfügbar sind, desto besser ist die Ausrüstung, desto stärker wird der Charakter. Dieses Kartensystem erinnert stark an das Kartenspiel Magic, das sich auch langsam aufbaut bis ganz zum Schluss die richtig starken Karten zum Einsatz kommen. Um überhaupt die richtig Kartenkombination, sprich das richtige Kartendeck, zu besitzen werden einige viele Spielstunden vergehen. Aber Achtung: die richtig guten Karten benötigen auch mehr Kartenslots!

Monster Mehrspielerspaß

Der Mehrspieler-Modus ist das Herzstück von Ragnarok Odyssey. Sollte eine Mission den Spieler bis zum es geht nicht mehr quälen, so wird kurzerhand eine Gruppe mit anderen Spielern weltweit aufgebaut und los geht die Action! Zusammen erscheinen die Missionen einfacher, und der Spielspaß steigt. Denn jeder möchte den anderen Spielern zeigen welch tolle Angriffskombinationen gemeistert werden. Zusammen die Story zu meistern macht auch mehr Spaß und birgt einen größeren Reiz. Das einzige Problem: Die Verbindung! Wenn der Host eine sehr schlechte Internetverbindung besitzt, dann fängt das Spiel an zu ruckeln und es hat ansich dann keinen Sinn mehr auch nur zu versuchen einen Gegner zu töten, denn es funktioniert einfach nicht. Wir hatten das Problem dass die gesamte PS Vita einfach komplett blockierte. Nun gut… Akku raus, Neustart und nochmals versuchen online zu spielen. Allerdings trat dieses Problem nur ein Mal auf, ansonsten wurden wir nicht von größeren Verbindungsfehlern geplagt.

Monster Grafik und Monster Sound

Die Grafik ist hervorragend. Die Texturen sind sehr detailliert, die Licht- und Schattenkombinationen passen hervorragend zu den verschiedenen Terrains. Pixelfehler oder sonstige grafische Fehler sind uns nicht aufgefallen. Die verschiedenen Monstergestaltungen sind prachtvoll. Keine Monsterart ist gleich gestaltet wie die andere. Jedes Monster hat seinen Charme. Vorallem die Giganten können sich sehen lassen! Wir hatten Probleme diese wunderschönen Kerle überhaupt anzufassen. Die sind die reine Kunst der bösen Kraft. Die Soundkulisse wirkt sehr gelungen. Jedes Level, jeder Terrain birgt eine eigene orchestrialische Musik, die immer genau zu passen scheint. Die Steigung der Action und der Spannung bewirken eine Steigung und größere Nervosität in der Musik. Jeder Schrei eines stärkeren Monsters klingt so angsteinflößend dass uns die Gänsehaut aufkam!

Fazit

Das Spiel ist ein Must-Have für jeden PS Vita Besitzer. Anfangs hatten wir einige Probleme mit dem Ragnarok Nachfolger, denn uns waren die Geschichte und das Spielsystem längst bekannt. Auch das Vorurteil dass Ragnarok Odyssey ein Monster Hunter Ersatz sei hat uns anfangs den Spielspaß geraubt. Jedoch im Nachhinein und nach dem ersten Durchspielen hat uns das Spiel so gefässelt dass wir einfach jede Karte, jede Ausrüstung besitzen, jede Kombo gemeistert und jedes Monster gekloppt haben möchten. Keine Sorge: dieses Spiel ist eigenständig und absolut gar nicht mit Monster Hunter zu vergleichen. Schon längst die Story und die Soundkulisse begeisterten uns. Dass die PS Vita so eine schöne Grafik darstellen kann hat uns sehr verwundert. Alles in einem: Top-Spiel aus Japan. Und genau so soll es sein!

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”Ragnarok Odyssey”  publishers=”XSeedGames” platforms=”PS  Vita” genres=”Rollenspiel” release_date=”erhältlich”]



Ragnarok Odyssey
3.81 (76.25%) 16 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 7 Kommentar(e) bisher

  •  Ritzenpeet (23. März 2013)

    Also 85 % für dieses spiel finde ich schon ein bisschen übertrieben. Bitte nicht falsch auffassen. Ich habe mich auch lange mit dem spiel beschäftigt und ich persönlich finde das dieses review nicht ganz einstimmt. In punkto grafik z.b.. naja grafik ist halt im japano style ,-kräftig bunt und lieblich. Die PS Vita hat noch viel viel mehr potenzial in sachen grafik ,deswegen wundert mich der satz .” Dass die PS Vita so eine schöne Grafik darstellen kann hat uns sehr verwundert” .Es gibt zig smartphone spiele die eine bessere grafik haben als Ragnarok Odyssey.Das spiel ist in Europa in komplett englisch erschienen, und das sollte eigentlich negativ gewertet werden (ich hatte persönlich kein problem damit aber es gibt genug die die englische sprache nicht beherschen und in der beschreibung, wird ganz unten gelistet das es in englisch ist). Es ist auch nicht wirklich ein PS Vita must have. Uncharted, Assassins Creed 3 Liberation, Killzone, Littlebig Planet, Sly Cooper usw. das sind eher die must have titel. Wer auf der PS Vita nach einem action adventure sucht ist hier richtig.Es gab genug umfragen im Internet ob dieses spiel ein must have wird-dies war leider nicht der fall. Der Multiplayer ist in diesem spiel das schmuckstück. Sonst ist der Test gut zu lesen und es hat spass gemacht ihn zu lesen.
    mfg

  •  venroxx (23. März 2013)

    Da muss ich mich deiner Kritik definitv anschließen, auch wenn er (Cyril) wahrscheinlich noch über wenig Erfahrung bezüglich Tests verfügt, muss er lernen wie man es mit der Bewertung eventuell besser abschätzt. Ich persönlich fande Ragnarok Odyssey nicht wirklich besonders. Besonders die Story war absolut unrelevant im Spiel bzw. bekam absolut keine Bedeutung. Man macht ja hauptsächlich Missionen. Ansonsten super Test für den Anfang. Ich hätte eventuell 70% verliehen. ;)

  •  DER LEHRERE (24. März 2013)

    Da sind soviele Rechtschreibfehler drinnen, kein Wunder, dass eure Seite so SUCKED!!
    Echt amateurhaft

  •  dg87 (24. März 2013)

    Sucken? Kommentieren und sich nicht trauen vernünftige Kritik abzugeben, das ist Amateuerhaft. Aber egal. Cyril ist neu im Boot und muss eben noch Erfahrung sammeln. Im gegensatz zu anderen Seiten geben wir auch Leuten eine Chance, die in diesen Bereich neu sind. Wo die Seite Sucked ist allerdings fraglich, da ebenso Presse, wie auch viele Publisher uns einfach mal Dinge zuschicken ohne Anforderung, da unsere Seite sehr gelobt wird. Abgesehen davon, dass wir ohnehin alles ohne Probleme zum Testen bekommen und durchaus Anerkennung bekommen haben lassen wir deinen Kommentar stehen, da er völlig unprofessionell und unreif ist, aber auch weil es einfach nicht stimmt. In diesem Sinne, schönen Sonntag noch.
    Damit mein Kommentar nicht ganz umsonst ist, nehme ich den Rechtschreibfehler Kritik gerne an. Das hätte ich beim hochladen prüfen müssen und gleichzeitig muss ich Cyril natürlich darauf hinweisen, besser auf die Rechtschreibung zu achten, wenn er weitere Rezensionen schreiben möchte! Ansosten finde ich die vorgehensweise des Tests auch ganz gut, wenn auch ein wenig zu hochbewertet!

  •  Stefan 76 (24. März 2013)

    Hy Dominik, lese auch gerne auf deiner Seite, aber er hat doch Recht, Crill befolgt weder der Kommasetzung , noch der Klein und Großschreibung.
    Negative Kritik gehört auch dazu
    Nur hat er es ein bisschren schroff ausgedrückt!
    Und Games zugeschickt kriegt “fast” jeder, habe 2 Freunde bei youtube, die haben einen Gamer channel aber kaum Zuseher, kriegen aber trotzdem, Games von den Publishern ;)
    hat also nichts mit dem Bekanntheitsgrad zutun , dass man die Games bekommt

  •  dg87 (24. März 2013)

    Wie gesagt Kritik ist völlig ok, aber man kann das normal schreiben :)
    Und Cyrill soll ja auch draus lernen, oder ?

    Wir reden hier nicht von Bekanntheitsgrad, wir reden davon dass die Presse sehrwohl die Seite lobt und ich viele dieser Mails auch aufhebe. Gerade in letzter Zeit hören wir das häufiger, weshalb wir auch die tollen Gewinnspiele machen dürfen!
    Davon mal abgesehen, musst du bei gewissen Publisher durchaus einen gewissen Bekanntheitsgrad NACHWEISEN, deswegen glaube ich nicht, dass deine Kumpels Muster von EA zum Beispiel bekommen :) Aber um das gehts mir nicht, der Kommentar dass die Seite “Amateuerhaft” oder “Absucked” ist völlig fehlamplatze. Für letzteres denke ich ist es natürlich Geschmack, klar.
    Dass wir darüber hinaus keine studierten Jounralisten sind ist auch klar, aber dafür machen wir und ganz besonders meine “Redakteure” einen 1A Job.

    Wie gesagt die Rechtschreibung und die Problematik von Cyril geben wir natürlich weiter und stimmen da auch zu. Wie gesagt ich hätte das vorher genauer durchlesen sollen, aber da wir mehrere Arbeiten haben (man mag es nicht glauben, aber der Arbeitsaufwand ist enorm), kann man nicht immer alles nachlesen und prüfen!
    In diesem Sinne einen schönen Abend noch :)

  •  Cyril (24. März 2013)

    Ich möchte mich entschuldigen für die Rechtschreibfehler. Hier kommt eine ganz kurze Erklärung: 1. Ich bin kein Deutscher (; Ich komme aus dem kleinem Land Luxemburg.
    2. Wegen enormen Druck auf meinen Schultern habe ich vergessen den Review zu überlesen.

    Nun zur Note: die einen mögen es definitiv als “zu viel” ansehen. Da ich Ragnarok Online spielte (und immer noch spielen würde, wäre da nicht das Problem mit dem F2P) fand ich dass Ragnarok Odyssey die Story des MMO RPGs durchaus gut weiterführt.

    Ich gebe euch allerdings Recht: ich war nicht objektiv genug /:

    So ganz neu bin ich nicht. Ich habe meine Reviews auf Luxemburgisch und Englisch geschrieben. Ich versuche mich zu verbessern!

    Aus Fehler lernt man.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>