News & Rumors: 27. March 2013,

Ear Force X32

Neben dem Wii U Headset von Turtle Beach, hatten wir natürlich auch Interesse mehr vom Hersteller zu testen und haben auch das Ear Force X32 für die Xbox 360 erhalten.  Normal verbindet man ja Turtle Beach mit anspruchsvoller Qualität und einem dafür entsprechenden Preis. Allerdings gibt es auch Geräte, die für den kleineren Geldbeutel gemacht sind und unsere Aufgabe war es zu prüfen, ob das Headset genauso überzeugen konnte. In unserem Praxistest erfährt ihr, wie gut uns das X32 gefallen hat.

earforce_x32_xbox

Erster Eindruck

Oh mein Gott war unser erster Gedanke. Batterien? Das kann nicht sein. Heutzutage und vor allem bei dem Hersteller hätte ich das ehrlich gesagt gar nicht erwartet, dass man hier noch zusätzlich Batterien benötigt und nicht zumindest einen Akku beilegt. Ein bisschen bestürzt hat uns das tatsächlich, weshalb die Stimmung schon direkt beim ersten Eindruck ein wenig gedämpft wurde. Nichtsdestotrotz haben wir uns den wichtigsten Aufgaben gewidmet: Wie bequem ist das Headset, wie gut sitzt es und wie ist die Verarbeitung. Ich muss ganz ehrlich sagen, ich verstehe nicht ganz warum das Gerät so überdimensional groß sein muss? Wegen dem Sound? Dazu später nochmal mehr. Allerdings ist das X32 für kleine Köpfe keinesfalls geeignet. Als ich es aufgesetzt habe, kam ich mir vor als würde ich in einem Düsenjet sitzen, mit riesigem Steuerungsgerät an meinen Kopf. Natürlich hat nicht jeder einen kleinen Kopf, aber oftmals muss gute Technik nicht unbedingt in riesen Hörer stecken, wie dieses Gerät ohnehin beweist. Einen Tick kleiner hätte man es durchaus machen können. Aus diesem Grund musste ein anderer Redakteur mit großem Kopf auch nochmal Probe „testen“ und bestätigte, dass für größere Rüben das Headset durchaus geeignet sei. Während es bei ihm auch nicht annährend rutschte, musste ich alle 20 Minuten immer wieder mal etwas anpassen, verschieben und zurechtlegen, was natürlich nervte. Es ist wichtig dies hier zu erwähnen, dass eben genau drauf geachtet werden soll, wer einen „Dickschädel“ hat und wer nicht. Ansonsten fällt die Verarbeitung durchwegs positiv und auch sehr robust auf. Kein Knacksen oder das billige Gefühl von schlechtem Plastik machen sich breit.

x32 x32_2

Sound Qualität

Optischer Sound? Kling für mich sehr nach hochwertigen 3D Sound, allerdings fragen ich mich doch wo dieser geblieben ist.  Ohne einen zusätzlichen Adapter habt ihr hier ohnehin keine Chance echten Surround oder gar optischen Klang herzubekommen. Man muss ganz klar sagen, dass dies vom Hersteller ein bisschen Frech ist. Ihr bekommt zwar einen sehr guten Stereo Klang, der auch bei Shooter extrem gut überzeugen konnte, aber das war es auch schon.  Für mich persönlich reicht es natürlich, wenn ich den Gegner orten kann und vor allem einen guten Bass habe, aber um wirklich alles rauszuholen müsst ihr einen guten Kabelsalat organisieren und viel um euch gehen lassen – auf gut deutsch noch mehr Geld reinstecken. Gerade in dieser Hinsicht wäre es dann doch empfehlenswert ein bisschen mehr zu investieren und sich dann ein echtes Surround Headset zu besorgen. Was auch ziemlich dreist ist, dass laut Theorie keine nervigen Störgeräusche beim Reden durchs Mikrofon entstehen sollen. Mein Partner nahm deutliches Rauschen war und hatte oftmals Probleme mich zu verstehen. Schlimmer ist aber, dass ich ebenfalls meine Kollegen nicht verstehen konnte. Das lag sicherlich nicht an den Einstellungen. Ob wir jetzt Pech mit dem Gerät hatten bezweifeln wir ebenfalls, da auch im Internet die Meinungen der Community und Besitzer des Geräts mit unserer Meinung in Einklang sind. Versteht mich nicht falsch, der Stereo Sound ist klasse, aber wer mehr will, muss mehr reininvestieren. Gut, kann man auch locker sehen, denn das X32 hat einen moderaten Preis, einen guten Sound, aber wenn dann zusätzlich das Mikrofon nicht so viel bringt, ist ein Kauf trotzdem fraglich!

Fazit

Das X32 konnte uns im Test leider nicht überzeugen. Zuviel wird hier vom Hersteller angepriesen was nicht stimmt oder gar mit zusätzlicher Investierung erst möglich ist. Das trübt die Stimmung einfach enorm. Der Sound ist wirklich klasse, aber das Mikrofon eine Katastrophe. Für kleine Köpfe ist das Headset ohnehin nicht geeignet! Abgerundet wird das Paket noch mit Batteriezwang, denn Akkus liegen keine bei. Insgesamt überwiegt das negative, denn in dieser Preisklasse gibt es trotzdem bessere alternativen!

[gameinfo title=”Hardware Info”  developers=Turtle Beach””  platforms=”Xbox 360, PC”  release_date=”03.02.2013″]

[checklist]

  • solide Verarbeitung des Bügels
  • man kann’s auch für den PC verwenden
  • Stereo Sound an sich wirklich gut

[/checklist]

[badlist]

  • kein digitaler Sound (so wie angepriesen)
  • man braucht -um überhaupt etwas zu hören- noch zusätzlich einen Zwischenadapter
  • kein Akku, sondern Batterien
  • viel Rauschen (Mikrofon)

[/badlist]



Ear Force X32
4.5 (90%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>