News & Rumors: 30. April 2013,

Frau nach einer 40 Stunden Dauerspielsession fast gestorben

zockerfrau

Reisethrombose ist eher unter Flugreisende eine bekannte Gefahr. Doch in China scheint dies viel mehr mit Videospielen in Betracht gezogen zu werden, als mit Langstreckenflügen. Erst Recht jetzt, nachdem eine Frau nach einer 40 Stunden Dauerspielsession fast gestorben ist.

Laut den Berichten von The People’s Daily wurde eine zwanzigjährige Frau in das Fujian Krankenhaus eingeliefert. Sie klagte über schlimme Schmerzen in den Beinen. Die Gamerin mit dem Zockernamen Xiao Han bekam die Diagnose einer tiefen Venenthrombose. Nach einer gehörigen Portion Medizin ist die Zockerfrau zum Glück wieder wohl auf.

Die Gefahr einer Venenthrombose ist nicht nur auf Langstreckenflügen nicht außer Acht zu lassen, sondern generell bei allen Tätigkeiten, bei denen man lange sitzt. Gerade Spieler, die an Gaming-Marathons teilnehmen, sollten immer Pausen einlegen, sich dehnen und strecken und dazu noch viel Wasser trinken.

Erst letztes Jahr starb ein junger Mann in Taiwan an Venenthrombose nach einer sehr langen Spielsession. Unsere Redaktion nimmt das sehr ernst und diese News ist NICHT als Scherz gedacht! Also, bitte legt ab und an auch mal ne Pausen ein, wie es im übrigen auch von allen Herstellern empfohlen wird. Spätestens nach drei Stunden solltet ihr das Gamepad aus der Hand legen und euch mal die Beine vertreten und ab und an Sport zu machen schadet auch niemandem. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit euer Elite Gamerz-Team.

Quelle: kotaku.com



Frau nach einer 40 Stunden Dauerspielsession fast gestorben
3.69 (73.85%) 13 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>