News & Rumors: 19. June 2013,

Handel in Nordamerika Schuld an wenig Farben bei Nintendo 3DS

Nintendo 3DS XL
Nintendo 3DS XL

Reggie Fils-Aime hat den nordamerikanischen Handel in die Verantwortung genommen: Seine Struktur trage Schuld daran, dass es in den USA und Kanada nur so wenige Farben des 3DS und 3DS XL gäbe.

Anders in Japan, dort werden Konsolen und Handhelds von unterschiedlichen Herstellern oft und regelmäßig selbst in Kleinstauflagen mit besonderen Farben und Lackierungen angeboten.

Die Ordnung von Bestandseinheiten in Lagern des Einzelhandels sei der Flaschenhals, wenn es um die Farbwahl bei Nintendo 3DS in Nordamerika ginge, verriet der Chef von Nintendo of America IGN.

In Japan würden die Geräte nicht im Geschäft liegen, sondern im Lager, bzw. hinter dem Schalter. In den USA würden aber die Regale auf Seiten der Kunden mit den Geräten vollgestopft. Irgendwann geht da der Platz aus und man hat die Wahl, ob man ein möglichst variantenreiches Angebot bei geringer Stückzahl bereithält oder eine möglichst großes Angebot von nur wenigen Exemplaren.

In den USA und Kanada gibt es bislang nur jeweils drei Farben des 3DS und 3DS XL. Anderswo auf der Welt würde es deutlich mehr Auswahl geben.

Nintendo of America möchte aber trotzdem immer mal wieder über spezielle Limited Editionen Käufern eine besondere Note anbieten.



Handel in Nordamerika Schuld an wenig Farben bei Nintendo 3DS
3.88 (77.6%) 25 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert