News & Rumors: 19. June 2013,

Rayman Legends für Wii U: Guillemot gibt Angst vor geringen Verkaufszahlen zu

Rayman Legends
Rayman Legends

Ubisoft-Geschäftsführer Yves Guillemot hat nun zugegeben, dass die Verspätung des Jump and Run Rayman Legends für die Wii U ursächlich mit der Angst des Publishers zusammenhing, nicht genügend Verkäufe erzielen zu können.

Man wollte die Entwickler nicht in die missliche Lage bringen, so Guillemot in einem Interview, in der sie ein super Spiel produzieren, aber hinterher nicht genügend Stück davon verkaufen.

Wie wir mittlerweile wissen, wurde deshalb auch die Produktion des Spiels auf die PlayStation 3 und Xbox 360 ausgeweitet, und zuletzt sogar eine Version für PS Vita bestätigt.
Denn ursprünglich sollte das Spiel “exklusiv” für die Wii U erscheinen. Dafür, dass sie Monate Wartezeit auf das Spiel in Kauf nehmen müssen erhalten Wii-U-Gamer eine “exklusive” Demo von Rayman Legends vorab.

Die Wii U ist von Analysten und Experten derzeit fast zum Scheitern verurteilt, wenn man nicht die Konsolen-Verkäufe steigern kann.

Öffentlich haben sich auch einige Hersteller zu der Plattform geäußert. Bei EA will man die Entwicklung abwarten, ehe man wieder in Wii-U-Boot einsteigen möchte, eine Ankündigung von Cod: Ghosts (Activision) gibt es bislang nicht, auch Konami verzichtet auf den Release von PES 2014 auf der Plattform. Zuletzt hatte sich aber Warner Bros. Interactive Entertainment positiv geäußert.



Rayman Legends für Wii U: Guillemot gibt Angst vor geringen Verkaufszahlen zu
4.07 (81.43%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert