News & Rumors: 31. July 2013,

PixelJunk Monsters Ultimate HD

PixelJunk Monsters Ultimate HD Cover

Mit PixelJunk Monsters Ultimate HD erwartet euch auf PS Vita die Neuauflage des 2008 für PlayStation Portable erschienenen und ausgezeichneten Tower Defense-Spiels PixelJunk Monsters Deluxe. Basierend auf der ursprünglichen PSP-Fassung samt der Encore-Erweiterung optimierte das Entwicklerstudio Double Eleven das Spiel für PS Vita und fügte eine Vielzahl von Verbesserungen hinzu. So sollen euch über 30 Stunden Gameplay geboten werden mit herausfordernden Challenge-Levels sowie einer hochauflösenden Optik mit integrierter Touchscreen-Bedienung. Wie sich die Neuauflage und deren altbewährtes Spielkonzept auf der PlayStation Vita schlägt, könnt ihr nun im folgenden Test nachlesen.

PixelJunk Monsters Ultimate HD Logo

Tikiman ist zurück und noch besser denn je!

PixelJunk Monsters Ultimate HD besitzt ein recht simples und innovatives Spielprinzip, welches eine Vielzahl von Gemeinsamkeiten gegenüber anderen Tower Defense-Spielen aufweist. Nichtsdestotrotz wird PixelJunk Monsters Ultimate HD durch die Interaktion des Tikiman, um die Herde zu retten, etwas ganz besonderes. Nachdem ihr zunächst aus den Schwierigkeitsgraden Anfänger oder Normal und später Experte auswählt, kann euer Abenteuer beginnen. So startet ihr zunächst auf der ersten Insel und könnt mit dem Trainings-Level beginnen. In diesem Trainingslevel wird euch die Spielmechanik und das Ziel die Herde vor den Monstern zu beschützen näher gebracht, indem ihr spezielle Türme baut.

Die Türme baut ihr indem ihr entlang des Pfades die zahlreich vorhandenen Bäume in Türme umbaut, welche jeweils eine gewisse Menge von Gold erfordern. Zunächst stehen euch stets drei verschiedene Türme zur Verfügung, welche entweder für Boden- oder Lufttruppen geeignet sind. Besiegte Monster verlieren außerdem Gold sowie Kristalle. Die gewonnenen Kristalle könnt ihr entweder durch ansammeln in neue Turmfreischaltungen oder Upgrades während eines Levels investieren. Ebenso können Türme geupgradet werden, indem ihr Tikiman zu einen Turm bewegt und ihn “tanzen” lasst. Auch so steigen die Türme mehrere Stufen auf und werden somit stärker.

PixelJunk Monsters Ultimate HD Screenshot 1

Wichtig ist es die Türme gezielt und zeitlich passend zu erbauen, um möglichst die optimale Kombination von Türmen gegen jeweilige Typen von Gegnern zu besitzen, um zu bestehen. Welche Welle von Gegnern als nächstes eintrifft, könnt ihr stets am unteren Bildschirmrand sehen und so euch individuell vorbereiten. Zum Ende eines Levels erwartet euch zudem ein recht betagter Endgegner.

Ziel ist es wie schon erwähnt, möglichst die Gegner von der Basis und der dazugehörigen 20-Mann Herde abzuhalten und diese mittels der Türme zu beschützen. Überstehen alle 20 so schließt ihr ein Level Perfekt ab und erhaltet einen “Regenbogen”. Sammelt ihr genügend, durch eine Vielzahl von perfekt abgeschlossenen Levels, so schaltet ihr neue Wege und demzufolge neue Level frei.

Ein geringes Manko ist die leichte Unübersichtlichkeit sowie die schlechte Sichtabgrenzung an den Bildschirmrändern. So können an manchen Stellen eines Levels zwar auch an den Rändern Türme gebaut werden, jedoch erkennt man weder den Turm selbst, noch welche Stufe dieser besitzt. Ebenso herausfordernd aber auch frustrierend kann zudem der überwiegend schwere und schwankende Schwierigkeitsgrad sein.

­­­­Insgesamt erwarten euch mindestens 36 unterschiedliche Level in drei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie eine Vielzahl von herausfordernden Challenge-Levels, unterschiedlichste Türme, Gegner und massig freischaltbares, womit ihr locker 20-30h beschäftigt seid.

Doch nicht nur ein Singleplayer erwartet euch, auch im Ad-Hoc Modus könnt ihr zu zweit oder im Onlinemodus mit weiteren Spielern gemeinsam gegen eine Vielzahl von ankommenden Gegnern um das Überleben kämpfen.

PixelJunk Monsters Ultimate HD Screenshot 2

Technik, Grafik & Sound

Technisch erwartet euch basierend auf dem PSP-Ableger eine tolle überarbeite Neufassung, welche sowohl technisch als auch optisch wirklich gelungen ist. Die Spielmechanik welche schon perfekt auf PSP funktionierte, wurde direkt für die PlayStation Vita optimiert und besitzt neben der Button-Steuerung außerdem die optionale Steuerung über die nun integrierte Touchscreen-Bedienung. Ebenso wurde wie gewohnt eine Trophäenunterstützung hinzugefügt.

Grafisch wurde ebenso toll nachgebessert. So wurden alle Grafiken extra für den hochauflösenden OLED-Bildschirm der PS Vita angepasst und die Optik kann sich auf jeden Fall sehen lassen! Auch der bekannte PixelJunk Monsters Soundtrack begegnet euch wieder und bietet eine passende Untermalung während des Turmbauens!

Fazit:

PixelJunk Monsters Ultimate ist ein wirklich großartiges Tower Defense-Spiel und kann auch heute noch mit dem altbewährten Spielprinzip punkten. Euch erwartet nicht nur ein großartiger Umfang, sondern auch eine Menge Spaß, zusätzliche neue Features, wie die Touchscreen-Bedienung oder der Trophäensupport und haufenweise Challenges, sondern auch eine optisch einwandfreie Umsetzung. Wir können allen Besitzern einer PS Vita, welche ein tolles Tower Defense-Spiel gesucht haben, nur zu PixelJunk Monsters Ultimate HD raten. Es lohnt sich auf jeden Fall!



PixelJunk Monsters Ultimate HD
4.1 (82%) 20 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>