News & Rumors: 2. September 2013,

Diablo 3

diablo_3_cover

Endlich dürfen wir Konsolen Zockern auch ran – Diablo 3 ist nämlich endlich für PlayStation 3 und Xbox 360 erschienen – zumindest ab morgen offiziell. Wir haben uns schon knapp eine Woche lang mit dem Titel beschäftigt und können gar nicht mehr aufhören zu spielen. Wir können uns nicht einmal mehr daran erinnern, dass das Spiel jemals für den PC erschienen ist. Warum das so ist, erfahrt ihr in unserem Test!

diablo3

Diablo ist wieder zurück

Also eines mal vorab, gegenüber der PC Version hat sich natürlich auch in der Story zur Konsolenfassung nichts geändert. Dennoch möchten wir „Neuankömmlinge“ kurz erklären um was es hier geht. Diablo 3 spielt ca. 20 Jahre nach den Geschehnissen vom zweiten Teil. Ein heller Stern ist eingeschlagen und das Böse soll offensichtlich wieder zurück sein.
Wir machen uns also auf die Suche nach dem Stern und erfahren in mehreren Quests, wie es wirklich um die Welt steht. Blizzard schafft es trotz „simpler“ Story durchaus den Spieler wieder in seinen Bann zu ziehen. Die Erzählweise und die wunderschönen Cinematics Filme sind einfach typisch für die Spieleschmiede.
Bevor ihr allerdings anfangen könnt, müsst ihr euch zwischen mehreren Klassen entscheiden. Dabei gibt es unter anderem den Mönch, Barbar, Magier, Dämonenjäger und Hexendoktor. Jede der fünf Typen bietet natürliche unterschiedliche Fähigkeiten, Talente sowie Attribute. In unserer Testversion haben wir uns dieses mal auf den Mönchen beschränkt, da wir diesen einfach lieben. Jeder muss im Endeffekt selbst entscheiden welchen Typen er bevorzugt. Magier und Dämonenjäger sind überwiegend Fernkämpfer, während Mönch und Barbar den Nahkampf bevorzugen und der Hexendoktor mit Hilfe seiner Kreaturen angreift. Der Barbar setzt zum Beispiel voll auf seine Stärke, während der Mönch auch Heilzauber sein eigen nennt. Wenn ihr natürlich mit mehreren Spielern (bis zu vier möglich) einen Dungeon besucht und unterschiedliche Klassen habt, kann das Spiel gar nicht perfekter werden. Jede einzelne Fähigkeit unterstützt in einer anderen Situation, was das Spiel wirklich sehr vielseitig ist.

Diablo_3_PS3_Multiplayer_Screenshots_2-pc-games

Auf Beutejagt!

Das durchspielen der Kampagne ist natürlich in Diablo 3 nicht das alleinige Ziel! Der Antrieb des Spiels ist nach wie vor – und auch auf Konsolen – richtig gute Ausrüstung zu ergattern. Diese erhält man eben per Zufall durch Gegner oder Bosse. Hat man also das Game einmal durchgespielt, folgt meistens direkt ein neuer Durchgang. Dementsprechend schwieriger werden dann die Monster, die Dungeons werden per Zufall neu generiert, sodass sich das Spiel permanent neu anfüllt. Der Reiz (so ist es zumindest bei uns persönlich) liegt darin, auch mal das Game auf Inferno beenden zu können. Inferno ist ein sehr harter Schwierigkeitsgrad und fordert sehr viel Können aber auch Ausrüstung. Klar, es gibt sicherlich Profis unter euch die auch das mit Links machen, aber da wir hier nun auch als Amateure sprechen ist das schon eine harte Nuss für uns!
Um dies zu bewältigen reicht es nämlich nicht einfach nur den Helden auf Level 60 zu bringen, sondern man muss wirklich geniale Ausrüstung angelegt haben um überhaupt bestehen zu könne. Viel Schaden austeilen und einstecken können lautet die Devise! Und das schafft ihr nur, wenn ihr am besten mit Freunden auf Jagt geht!

Perfekt umgesetzte Portierung!

Blizzard hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Es fühlt sich nahezu perfekt an, jeden Helden durch die Welten von Diablo 3 zu steuern. Bereits während der Gamescom waren wir überzeugt dass dies super klappte! Mit Hilfe des Analogsticks bewegt ihr eure Figur, mit dem anderen könnt ihr präzise ausweichen. Dies funktioniert sogar so tadellos, dass ich diese Steuerung allemal die des Computers bevorzuge! Da man zu Beginn mit nur einer Attacke beginnt, hat man auch die faire Chance sich komplett an die Knopfbedienung zu gewöhnen. Jede einzelne Attacke ist einem Knopf oder Schultertaste zugewiesen. Aus unserer Sicht fühlt ist das nicht nur einfacher zu steuern (vielleicht auch Geschmackssache), sondern gibt auch die das Gefühl der vollständigen Kontrolle. Nichts passiert mehr per Zufall, kein verdrücken sollten mehr passieren – es ist einfach perfekt. Würde es die PC Version nicht geben, würden wir das insofern gar nicht bemerken, weil sich Diablo 3 auf Konsolen „wie gemacht“ anfühlt!
Die Menüführung ist ebenso übersichtlich wie bequem zu steuern. Via Select kommen wir ins Menü, wechseln bequem über Schultertasten die einzelnen Bereich wie Fähigkeiten, Ausrüstung und Gruppenmitglieder und bearbeiten so ganz bequem unseren Helden! Fähigkeiten und Equipment sind im nu ausgetauscht, vergleiche werden direkt über Knopfdruck gemacht und auch Gegenstände für andere Mitglieder können wir über das „wegwerfen“ einfach zugänglich machen. Schuld an dieser ganzen optimalen Verbesserung ist die Möglichkeit, dass wir mit dem Stick bequem alle einzelnen Parts ansteuern können. Mit kurzen Worten – perfekt!

diablo-3-ps4-screenshot-2

Koop Spaß vom feinsten!

Dass Diablo 3 mit Freunden besonders viel Spaß macht ist ohnehin schon bekannt. Wir haben zusammen mit anderen Kollegen getestet und sind hin und weg. Schnell sind die anderen Mitglieder eingeladen und werden sogar davor im Menü angezeigt, wenn diese auch online sind. Ist mal keiner online, kann man natürlich auch lokal an einer Konsole gemeinsam spielen. Das Ganze ist nicht nur vor Spielstart, sondern jederzeit möglich!
Ihr wollt das Ganze auch noch mischen und Online und Lokal miteinander spielen. Bei euch sind zwei Freunde vor Ort und einer sitzt in Düsseldorf? Auch kein Problem und genau das ist auch ein entscheidender Vorteil gegenüber PC Spieler! Diablo 3 rockt mit Freunden in jeder Hinsicht! Wer übrigens dennoch alleine spielen möchte, der muss sich nicht mit einem nervigen Online Zwang herumschlagen, denn diesen gibt es dafür nicht!

Technisch ist das Spiel nicht ganz auf der Wellenlänge von der PC Version, allerdings ist das überhaupt nicht weiter tragisch. Die Ladezeiten beim Wechsel vom Arealen ist einfach wahnsinnig kurz, das Spiel läuft flüssig und optimal, sodass es auch hier nichts zu bemängeln gibt. Etwas schade ist – und bitte liebe Leser das ist eine persönliche Meinung – dass es bei den Konsolen Versionen kein Echtgeld-Auktionshaus gibt!

[toggle title=”Reaper of Souls”]

Im Rahmen der Gamescom hat Blizzard “Reaper of Souls” – das neue Addon zu Diablo 3 vorgestellt. Wir waren bei der Pressekonferenz vor Ort und waren durchaus hingetan von dem gezeigten Material. Die neue Erweiterung soll irgendwann nächstes Jahr zunächst für PC erscheinen. Eine Konsolenumsetzung wollte man bisher noch nicht bestätigen, wir gehen allerdings davon aus, dass Reaper of Souls ebenfalls für die Konsolen kommen wird. Diesbezüglich halten wir euch auf dem Laufenden!

[/toggle]

Fazit

Warum ist Diablo 3 als erstes für PC erschienen? Das Game macht auf der Konsole auf unserer Sicht eine bessere Figur, denn die Steuerung ist unglaublich gut gelungen. Blizzard hat eine nahezu perfekte Portierung für Konsolen geschaffen und freuen uns, wenn ihr das Spiel auch alle in den Händen halten könnt. Haben wir eigentlich schon erwähnt, dass außer der Portierung das Spiel Diablo 3 auf Konsolen auch an sich rockt? Ja? Dann wiederholen wir es eben nochmal: Das Spiel rockt ungemein, vor allem auf Konsolen!

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”Diablo 3″ developers=”Blizzard” publishers=”Blizzard” platforms=”PS3, Xbox 360, PC” genres=”Rollenspiel / Hack´n Slay” release_date=”03.09.2013″]



Diablo 3
4.13 (82.61%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 5 Kommentar(e) bisher

  •  Prohero (2. September 2013)

    Ich freue mich schon richtig auf die PS4-Version

  •  Feldu (2. September 2013)

    Sehr sehr geil, freu mich sehr auf morgen, im Koop macht Diablo mächtig Spaß!

    Im September komm ich wohl nichmehr hinterher mit den ganzen Spielen ;D weiß gar nich was ich zuerst einlegen soll, aber Diablo steht ganz vorne dabei!

  •  dg87 (2. September 2013)

    Das Game ist einfach nur der Wahnsinn. Insgeheim hoffe ich, dass Blizz auch schon das Addon für die Konsole plant :)

  •  m4rkm4n (2. September 2013)

    Naja, wartet erst mal bis ihr lvl 60, Paragon lvl 20+ seid, obs immer noch so viel Spaß macht :P

  •  dg87 (2. September 2013)

    Naja schon klar dass iwann nach dem Tot spielen ein Game nicht mehr spaß macht


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>