News & Rumors: 7. September 2013,

Fallen Enchantress

fallen_enchantress

Es ist wieder Zeit für ein Fantasy-Strategie-Spiel. Normalerweise würde man da jetzt an neues Heroes of Might & Magic denken, doch wir berichten heute über Fallen Enchantress – Legendary Heroes. Mit dem Standalone Add-On dreht Stardock an ein paar Schrauben und löst damit einige Kritikpunkte des Hauptspiels. Aber seht selbst.

fallen_enchantress_logo

Der Hintergrund

Im Hauptspiel Fallen Enchantress, dem Nachfolger des glücklosen Elemental: War of Magic, durfte man bereits eine fantastische Zauberwelt erkunden und darin ein eigens Reich aufbauen. Stardock machte vieles besser, wurde aber für die viel zu starken Helden, die den Kampf dominierten, und die überholte Grafik abermals kritisiert. Stardock hat sich allerdings auch diese Kritik zu Herzen genommen und so wurde unlängst ein weiteres Update veröffentlicht, das sich vor allem um die KI und das Balancing gekümmert hat.

 Los geht’s

In dem kurz gehaltenen Hauptszenario setzen wir die Geschichte des Hauptspiels fort und müssen nach einer globalen Katastrophe die Welt neu bevölkern und alte Lehren wieder erforschen. Zusammen mit dem Tutorial erhalten auch neue Spieler einen sehr guten Einstieg. Allerdings sind auch in der deutschen Version Englischkenntnisse von Vorteil, da die Tutorial Videos nicht lokalisiert wurden. Aber da der Großteil der Gamer diese besitzt, ist dieses auch nicht weiter schlimm.

Es müssen wieder Städte gegründet werden, Ressourcen erschlossen, Truppen ausgebildet, geforscht und diplomatische Beziehungen mit den anderen Reichen der Welt aufgebaut werden. Dazu kommen die Helden, die mit ihren Armeen die bunte Welt entdecken und dabei Ausrüstungsgegenstände und Erfahrung sammeln. Dabei kommt ihr  immer wieder in die Nähe der zahlreichen Gegner, die es zu besiegen gilt. Hierbei kämpft ihr gegen kleinere und schwache Armeen, bis hin zu große und starke Drachen.

elemental_fallen_enchantress_legendary_heroes.0_cinema_640.0

Viele kleine Quests und abgelegene Orte bieten einzigartige Gegenstände. Hauptbezugsquelle für die Helden bleiben aber die eigenen Städte, in denen man sich für viel Geld ausstatten kann. Hier könnte man sich darüber streiten, warum ein etwas besseres Schwert für einen unserer Helden fast so viel Wert ist wie eine neue Einheit. Die Auswahl hängt dabei von den Gebäuden in der Stadt und dem Forschungsstand des Reiches ab. Mit dem Aufleveln darf man jetzt auch den Helden auf unterschiedlichen Fertigkeitsbäumen neue Fähigkeiten verpassen. Außerdem bekommt man von Zeit zu Zeit mit dem Sammeln von Ruhm neue Helden geschenkt. Zusammen mit der locker leichten Bedienung und der Cell-Shading Grafik mit schönen Zaubereffekten und den immer größer werdenden Städten, macht Legendary Heroes schon sehr viel Spaß. So locker geht es auch in den Gefechten zu. Sehr schnell hat man die Steuerung begriffen und kann sich um die Strategie kümmern.

Verbesserungwürdig

Dennoch kann das Spiel nicht auf ganzer Linie überzeugen. Über das fehlende deutsche Tutorial kann man noch hinwegsehen. Hinzu gesellen sich aber auch häufig ausfallende Satzbau- bzw. Übersetzungsfehler. Des Weiteren gibt es einige Fehler was die Kameraführung angeht und das Design der Helden gilt es auch noch zu verbessern. Außerdem ist die KI was manche Entscheidungen anbelangt immer noch so “Doof” wie im Vorgänger. Auch ist es extrem ärgerlich und ermüdend, wenn man seine Truppen verliert. Denn es dauert viel zu lange, bis man diese wieder aufgestockt hat.

fallen_enchantress_2

 Fazit

Strategiefans, die auch Spiele wie Heroes of Might & Magic stehen werden bei diesem Spiel voll auf ihre Kosten kommen. Man fühlt sich auf Anhieb wohl in der wunderschönen Fantasy Welt und so opfert man gut und gerne viele Stunden für das Spiel. Bis auf ein paar kleinere Macken hat Stardock es wirklich geschafft die vorhergehenden Spiele endlich zu verbessern.



Fallen Enchantress
3.86 (77.14%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>