News & Rumors: 11. September 2013,

Release von iOS 7 am 18. September

iPhone 5s
iPhone 5s mit iOS 7

Apple hat neben dem iPhone 5S und dem iPhone 5C auch iOS 7 noch einmal vorgestellt und den Release-Termin angegeben. Das neue mobile Betriebssystem wird ab dem 18. September 2013 erhältlich sein.

Das kostenlose Softwareupdate wird es für iPhone, iPod touch und iPad geben, und zu den neuen Funktionen zählt unter anderem Control Center, die Nachrichtenzentrale, ein aufgefrischtes Multitasking, AirDrop zum Tauschen von Dateien zwischen iDevices und auch mit Macs, die AirDrop unterstützen. Weiterhin wurde die Fotos-App, der Browser Safari und der Sprachassistent Siri überarbeitet. Zudem wird mit iOS 7 iTunes Radio eingeführt, ein kostenloser Internetradio-Service. Allerdings wird es diesen zunächst einmal nur in den USA geben.

64-Bit

iOS 7 macht Gebrauch von der 64-Bit-Technologie im iPhone 5S. Es bietet einen nativen 64-Bit-Kernel, entsprechende Bibliotheken und Treiber. Alle integrierten Apps wurden vom Hersteller aus Cupertino für 64-Bit neu entwickelt. Allerdings bietet iOS 7 den Support über XCode, damit Entwickler ihre Apps kompatibel machen können. Selbstredend können 32-Bit-Apps weiterhin ausgeführt werden.

Zudem wird in iOS 7 Touch ID ins System integriert. Der Fingerabdruck-Sensor kann auf diese Weise von Apps für die Autorisierung genutzt werden. Apple selbst beispielsweise nutzt Touch ID nicht nur zum Entsperren des Smartphones, sondern auch zum Kauf von Apps, Musik, Filmen oder Büchern in iTunes, iBooks etc.

Die Kamera-App bietet Filter vergleichbar denen in Instagram, sodass man Echtzeit-Fotoeffekte erzielen kann und eine Kamera-Option für quadratische Aufnahmen.

Die Fotos-App wurde ebenfalls überarbeitet und bietet mit “Moments” eine Funktion, um Fotos und Videos auf der Basis von Zeit und Ort zu organisieren. Siri hat neue männliche und weibliche Stimmen erhalten, derzeit allerdings nur im amerikanischen Englisch, Deutsch und Französisch. Zudem erlaubt Siri die Suche in Twitter, Wikipedia und Bing.

Nutzer benötigen allerdings ein iPhone 4 oder neuer, ein iPad 2 oder neuer, ein iPad mini oder einen iPod touch der 5ten Generation. Ältere Geräte werden von iOS 7 nicht mehr unterstützt. Zudem sind einige Funktionen nicht auf allen Geräten enthalten. Das versteht sich wie beispielsweise bei Touch ID und dem iPhone 5S von selbst, allerdings werden manche anderen Funktionen eher wegen der Performance zurückgehalten.



Release von iOS 7 am 18. September
4.16 (83.16%) 19 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>