Kommentar: 2. October 2013,

10 Dinge, die ich an GTA 5 nicht mag

Wir haben GTA 5 in der Redaktion schon ziemlich ausgiebig gespielt. Ein Review haben wir dennoch nicht veröffentlicht, dafür aber diverse Gameplay-Videos (und weitere werden folgen). Doch neben 83% Prozent “Game Progress” hab ich in Grand Theft Auto 5 einige Dinge erlebt, die mich stören und ich nachfolgend aufzählen möchte. Sie sind nicht der Wichtigkeit nach sortiert.

Ach ja, bevor hier der Fan-Alarm losgeht. GTA 5 ist ein prima Spiel, dass mich sehr lange unterhalten hat und noch unterhalten wird. Award-verdächtig, quasi.

1. In Los Santos wird zu viel geschossen: Die ersten Stunden mit GTA 5 haben mir gezeigt, dass ich anders agieren muss im Spiel. Denn Liberty City in GTA 4 war eine ganz andere Sozietät. In Los Santos muss man Passanten oder Bauern nur falsch anschauen, oder Polizisten aus versehen im Lauf anrempeln, dann zeigen sie, wie schießwütig sie eigentlich sind. Das Problem find ich allerdings eher vernachlässigbar.

2. Warum sind die NPCs so lahm? Ich meine: Wo ist Brucie? Was will ich mit Hao, der mir ne SMS schickt, 2, 3 mal, danach hör ich nie wieder von ihm. In GTA 4 konnte ich mit Brucie Rennen fahren und Autos klauen, so viel ich wollte. In GTA 5 muss ich anfangs 2, 3 Autos beschaffen, danach nie wieder. Wenn ich den Autohändler anrufe, ist besetzt, wenn ich bei 20 von 21 Einträgen im Telefonbuch (Nr. 21 ist die Taxizentrale) anrufe, geht keiner ran. So lange ich die Story noch nicht beendet hatte, ging es halbwegs. Doch als ich damit fertig war, wurde GTA 5 sehr einsam.

3. Wo ist “Schicki Schicki Schweine”? Versteht mich nicht falsch, es gibt super coole Songs, insgesamt 240 lizenzierte Lieder in GTA 5, nur den Flair von “Schicki Schick Schweine” hat keiner dieser Songs.

4. Warum gibt es nur einen Abschleppplatz? Wenn ich im nördlicheren Teil der Map Aufträge erledige, mit einer fein ausstaffierten, tiefer gelegten Karre mit Turbo und schicken Felgen, eventuell außer Gefecht gesetzt werde, entlässt man mich im Provinzkrankenhaus und: Hey, Mann, wo ist mein Auto? Statt mir das Vehikel irgendwo zu parken landet es auf dem Kilometer entfernen Abschleppplatz. Es wäre schön gewesen, wenn Rockstar Games mehrere dieser Abschleppplätze untergebracht hätte.

5. Wieso wachsen die Haare nicht nach? Zugegeben, das ist eine Frage nach Realismus, in einem sehr unrealistischen Spiel. Nur es wäre ziemlich cool gewesen, wenn ich nicht nur jede Woche die Miete für Immobilien überwiesen kriege, sondern sich auch etwas am Haar- und Bartwuchs tut, damit der Gang zum Frisör auch irgendwie mehr Sinn macht.

6. Wieso kann man sich später nicht mehr besuchen? Mit besuchen meine ich nicht, sich treffen, denn Michael, Franklin und Trevor können sich verabreden, aber sobald die Kampagne beendet ist, werden einem die Häuser der jeweils anderen Figuren nicht mehr angezeigt. Das ist übrigens auch davon abhängig, welches Ende man erreicht. Es soll verschiedene geben, u. a. deshalb, weil an manchen Stellen der Tod der Figuren möglich ist, aber nicht zwingend. Nur ich tät Trevor auch in seinem Wohnwagen abholen, nur da ist niemand.

7. Hunde sind doof. Erst hab ich mich gefreut, dass man in GTA 5 ein Haustier haben kann. Nur während meiner Kampagne wurde Chop lediglich 2 mal eingesetzt. Wozu führt man Hunde dann ins Spiel ein, wenn ihnen keine wirkliche Rolle zukommt.

8. Ich hätte gerne getankt. Steinigt mich, dafür, dass ich schon wieder Realismus fordere. Nur es liegt doch auf der Hand. Es gibt so viele Tankstellen in Los Santos, aber keinen Grund, sie anzufahren. In der Kampagne kann man einmal eine davon in die Luft sprengen, um an einen Feuerwehrwagen zu kommen, aber prinzipiell bekäme man den auch anders. Entsprechend sind Tankstellen in Los Santos total verschenkt.

9. Wo kann man Billard spielen? In GTA 4 ging es noch, da durfte man Billard spielen. In der Grand-Senora-Wüste im Norden gibt es eine “einzige” Kneipe, in der man Darts spielen kann. Dort steht sogar ein Billard-Tisch, aber den kann man nicht benutzen. Warum? Und wieso gibt es nicht mehr Orte, an denen man Darten kann?

10. Wie soll ich bitteschön den Golfplatz kaufen? Oder das Kino? Das Kino kostet 30 Millionen, der Golfplatz 150 Millionen. Wenn man die Kampagne erfolgreich abschließt hat man knapp 30 Millionen, meist aber eher etwas unter dieser Summe. Da könnte man das Kino mit ein bisschen Geschick noch erwerben, aber für den Golfplatz müsste ich schon fleißig an der Börse spekulieren, und mit fleißig meine ich quälend lang. Es gibt in GTA 5 keinen wirklich interessanten Job, der so viel Geld freispielt. Taxifahren? Danke fürs Trinkgeld. Geldtransporter überfallen? Zufällig in den Bergen auf Gangsgruppen stoßen? Das bringt im Optimalfall ein paar Zehntausend, aber mehr nicht. Bis ich dann von 29 auf 150 Millionen komme, braucht es ewig.

Ich könnte noch einige weitere Punkte aufzählen, bin aber auch gespannt, welche Dinge Euch nicht so gefallen bei GTA 5. Und “nicht so gefallen” heißt Meckern auf hohem Niveau, denn GTA 5 ist ein tolles Spiel, keine Frage.



10 Dinge, die ich an GTA 5 nicht mag
3.57 (71.3%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert