News & Rumors: 5. November 2013,

Metro: Last Light für Linux veröffentlicht, Support für SteamOS

Metro: Last Light
Metro: Last Light - Screenshot

Metro: Last Light gibt es jetzt auch für Linux. Publisher Deep Silver und Entwickler 4A Games haben die Linux-Version des Ego-Shooters heute via Steam veröffentlicht. Das Spiel aus dem ehemaligen THQ-Portfolio wird zudem Valves linuxbasiertes SteamOS unterstützen.

Auf Steam Machines vorinstalliert

Das Entwicklerstudio aus der Ukraine, 4A Games, stellt Support für SteamOS in Aussicht, aber auch für Valves neuen Steam Controller. Schon jetzt wurde bekannt, dass die von Valve handverlesenen 300 Tester von Prototypen von Steam Machines Metro: Last Light bereits vorinstalliert finden werden.

Oles Shishkovstov, der CTO bei 4A Games, ist auf Valves neue Technik gespannt:

“Wir sind wahnsinnig gespannt darauf, die ultimative Metro-Erfahrung mit Next-Gen-PC-Hardware in die Wohnzimmer zu tragen (…). ‘Metro: Last Light’ wird Steam OS und dem Steam Controller eine großartige Bühne bieten.”
Oles Shishkovstov

Wer Metro: Last Light kauft, der erhält die Steamplay-Version, also eine, die automatisch unter Linux, OS X und Windows gespielt und heruntergeladen werden kann. Der Ego-Shooter kostet derzeit 29,99 Euro auf Steam.

Zudem erfolgte die Information, dass Metro: Last Light nun außerdem auf Mac via App Store erhältlich. Dort kostet das Game allerdings 35,99 Euro. Der Steam-Kauf wäre also in jedem Fall die bessere Entscheidung.



Metro: Last Light für Linux veröffentlicht, Support für SteamOS
4 (80%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>