News & Rumors: 2. December 2013,

Fifa 14

fifa_14_ps4

Fußball der nächsten Generation wurde uns versprochen – ein richtiger Fortschritt in Sachen Technik und Aussehen. Allerdings wissen wir auch, auf Versprechungen sollte man heute nicht mehr allzu viel geben, man wird letztlich doch immer wieder enttäuscht. Mit dieser Einstellung bin ich auch an Fifa 14 für die nächste Konsolengeneration rangegangen. Fifa war einst mein Lieblingsspiel und meine Lieblingsreihe für Computer und Konsolen, allerdings die letzten beiden Jahre eher auf dem absteigenden Ast. Zu wenig wirklich merkliche Neuerungen, technisch stagnierend und immer stärker werdendes Momentum. Ob Fifa es in der Next-Gen besser macht?

fifa-14-cover

Fifa wie es einmal war

Die große Stärke früherer Fifa’s lag im spielerischen Bereich. Mit First-Touch und der gängigen KI-Mitspieler ging das dann ein wenig verloren und es entstand der vielbesagte Rumpelfußball auf der Konsole. Die erste richtig große Überraschung: Der Rumpelfußball gehört der Vergangenheit an. Die KI wurde nochmal deutlich verbessert, Laufwege optimiert und der Spielfluss deutlich gesteigert. Die Steuerungen der Spieler fühlt sich nicht mehr so statisch an wie noch auf der Current-Gen. Was? Die Steuerung soll statisch sein? Wer die Current-Gen-Version und die Next-Gen-Version gegenüberstellt und spielt wird schnell merken, dass die Spieler in ihren Bewegungen deutlich agiler wirken. Ebenso warten die Spieler mit neuen Bewegungsanimationen auf euch, reagieren schneller auf Tastenbefehle und vor allem technisch begabten Spielern kommt das alles zu Gute, da diese leichter Haken schlagen und viel dynamischer wirken.

Aber die Spielintelligenz ist nicht nur bei den Mitspielern klar gestiegen, auch der Gegner legt nochmal zu. So steht die Abwehr oft noch sicherer und man beißt sich die Zähne aus. Aber lieber so, als zu viele Tore. Die höhere Intelligenz ist aber nicht nur positiv. So hat der Gegner, vor allem in höheren Schwierigkeitsgraden haben die gegnerischen Mannschaften immer ein paar Messis oder Ronaldos dabei die euer Mittelfeld und eure Abwehr im Alleingang stehen lässt. Ebenso kommt es vor, dass der Gegner Spielzüge aus dem Hut zaubert, die wirklich sehenswert und nicht zu verteidigen sind. Das ist dann zwar was fürs Auge, aber oft ärgerlich. Und auch an den Flanken, die einfach nicht verteidigt werden können, wurde nichts gemacht. So lässt ein Messi im Kopfballduell schnell mal Hünen wie Dante, Puyol oder Hummels stehen.

fifa_14_1

Alle an Bord?

Was Fifa jedes Jahr an Spielmodi bietet ist unübertroffen. Kein Wunder, dass man auf den neuen Konsolen hier erst einmal abspeckt und sämtliche Modi streicht. Nicht nur die Virtuelle Bundesliga musste dran glauben sondern auch die Offline-Turniere und Offline-Ligen, die man wunderbar selbst erstellen konnte und nach individuellen Wünschen gestalten konnte. Die beliebtesten Spielmodi wie Ultimate Team, der Karrieremodus oder die Online-Saison ist natürlich mit an Bord. Auch das Lizenzpaket ist und bleibt riesig, hier wurde nichts geändert. Über 30 Ligen, 600 Vereine und 16000 Spieler, die alle lizensiert sind. Das ist unübertroffen.

Auch Manni Brueckmann und Frank Buschmann sind wieder mit von der Partie…leider. Hier greife ich dann doch gerne zu den englischen Kommentatoren. Nicht nur das, bis auf wenige Ausnahmen, die Sprüche auf Dauer enorm langweilig werden, setzen sie auch, wie auf den Current-Gen-Konsolen, oft zum falschen Zeitpunkt ein. Hier besteht großer Handlungsbedarf.

Nicht nur Spielzüge sind ein Augenschmaus…

Ja, die Spielewelt erhofft sich wahre Wunder von der Next-Gen – vor allem natürlich im optischen und technischen Bereich. Hier hat man deutlich aufgebessert. Die Zuschauer im Stadion, welche die letzten Jahre immer ein Dorn in den Augen waren, wurden deutlich aufgebessert, sehen jetzt deutlich schärfer aus, bewegen sich individuell und sich auch so gekleidet. Viele davon mit Trikots, aber alle eben irgendwie unterschiedlich – endlich hat EA nachgebessert, mit Erfolg. Vielleicht wäre das für die Current-Gen einfach etwas zu viel gewesen. So schwenkt die Kamera bei Torerfolgen oder vor dem Spiel auch mehr auf die Zuschauer, was die Atmosphäre etwas verdichtet.

Dank den 1080p konnte man noch mehr auf Details eingehen die man deutlich heraussieht. Nicht nur bei Spielern, auch am Stadion, Rasen oder den allgemeinen Animationen. Dank den Details sehen die Spieler natürlich noch mehr ihren realen Vorbildern ähnlich. Einzig die unbekannteren Spieler aus niedrigeren Ligen oder aus weniger populären Ligen machen eine nicht ganz so gute Figur und sind nur selten mit originalen Texturen überzogen. Aber das wäre auch zu viel des Guten. Komisch ist allerdings das allgemeine Erscheinungsbild der Spieler mittlerweile. Diese erinnern immer mehr an Plastelinmännchen und könnten, nachdem in den letzten Jahren nur Texturen bearbeitet wurden, auch mal wieder eine Überarbeitung vertragen.

Die Präsentation hätte besser nicht sein können, Spielzüge sind durch verbesserte KI wesentlich besser und schneller und flüssiger läuft das Spiel durch eine gefühlte Frameratensteigerung auch. Es gibt massig neue Animationen, welche dank der neuen Technik wirklich toll aussehen und selbst die Flugbahn des Balles ist wesentlich realistischer – der Ball fliegt jetzt nicht nur mehr einen Strich entlang.

Einzig und allein die Atmosphäre vor dem Spiel hätte man durch mehr Videos oder verschiedenen Eindrücken noch etwas verstärken können. Während des Spiels fehlt es auch an Stimmung und Fan-Gesänge. Natürlich gibt es ein Standartrepertoire an Gesänge, aber das ist eben seit Jahren der Standard und es bedarf einer klaren Aufstockung.

fifa_14_2

Erwartungen über Erwartungen

Natürlich darf man keine Wunder erwarten, aber was EA uns hier auf der Next-Gen bietet ist schon was sehr feines, zumal das ja erst der Anfang ist. Schwächen aus der Current-Gen wurden zwar nicht wirklich entfernt, allerdings kann man da drüber hinwegsehen. Fifa hat es geschafft mich dieses Jahr wieder zu fesseln und sogar eine Karriere anzufangen. Es sieht einfach gut aus, präsentiert sich frisch und lässt sich viel besser und flüssiger spielen. Auch die KI wurde deutlich verbessert und es macht einfach wieder viel Spaß auf dem Platz zu stehen. Einzig ein paar Abstriche in den Spielmodi muss man machen, aber die beliebtesten sind wohl dabei. Fifa 14 kann uns auf der NextGen voll überzeugen, es ist der versprochene große Schritt nach vorne. Bitte mehr davon.

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”Fifa 14″ developers=”EA Sports” publishers=”EA” platforms=”PS4, Xbox One, Xbox 360, PS3, PC, 3DS, Vita” genres=”Sport” release_date=”29.11.2013″]



Fifa 14
4.2 (84%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>