News & Rumors: 7. January 2014,

13 Steam Machines auf CES 2014 gezeigt

iBuyPower Steam Machine
iBuyPower Steam Machine, Foto: The Verge

Valve hat in Las Vegas im Rahmen der Consumer Electronics Show 13 Steam Machines von Drittherstellern ausgestellt.

Zu sehen waren Geräte von Alienware, Alternate, Cyberpower PC, Digital Storm, Falcon Northwest, Gigabyte, iBuyPower, Main Gear, Material.net, Next, Origin, Scan Computers, Webhallen.com und Zotac. Letztgenannter hatte ebenfalls weitere Informationen zur ZBOX Steam Machine veröffentlicht.

Eben diese Geräte sehen teils so unterschiedlich aus, groß, klein, viereckig, manche wie ein Subwoofer, andere kaum größer als ein Apple TV. In einem knappen Vine-Video haben die Kollegen von Gamasutra die 13 Geräte aufgenommen.

Konkurrenz für Microsofts Xbox One?

Bei der Präsentation der Steam Machines auf der CES 2014 wollte einer der Journalisten wissen, ob Valve denn mit die drei Millionen verkaufter Xbox One im letzten Jahr aufholen könne? Valves CEO, Gabe Newell, zeigte sich kämpferisch und spitzfindig zugleich. Er drehte den Spieß rum und formulierte, dass Microsoft es schwer haben werde sobald die Zahl von 63 Millionen zu erreichen. Denn so viele registrierte Spieler hat Valves Steam-Plattform derzeit.

Zuletzt hieß es seitens Valve, dass die ersten Steam Machines zum Preis von 499$ verkauft werden würden, also auf demselben Preisniveau der Xbox One. Diese Geräte würden außerdem bei den Systemspezifikationen mit heutigen High-End-Gaming-PCs konkurrieren.

Betatester triezen

Newell gab an, dass die 300 Beta-Tester, die bereits im Besitz eines Prototyps der Valve-eigenen Steam Machine seien, sich super zufrieden zeigen würden. Alle würden sagen, es sei das Beste, seit Anbeginn der Zeit. Weil Valve aber auf der Suche nach Fehlern sei, wolle man die Beta-Tester weiter triezen, um möglichst viele Ungereimtheiten und negative Auspekte ausmerzen zu können.



13 Steam Machines auf CES 2014 gezeigt
3.86 (77.14%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>