, den 24.01.2014 (Letztes Update: 24.01.2014)

Update auf iMovie 10.0.2 für OS X behebt Abstürze

iMovie
iMovie - Screenshot

Apples Videoschnitt-Software iMovie für OS X wurde auf Version 10.0.2 aktualisiert. Das Update behebt diverse Fehler, unter anderem einen, der zu Abstürzen der App führte.

iMovie 10.0.2 soll nicht mehr länger „unerwartet beendet“ werden, heißt es in der Update-Beschreibung im Mac App Store. Fünf weitere Fehler wurden behoben, einer davon verhinderte, dass das erstellte Video korrekt „bereitgestellt“ wurde. Damit zusammen hängt ein Fehler, der die Funktion des Buttons „Bereitstellen“ betraf, die nicht reagierte.

Ein weiteres Problem, das mit iMovie 10.0.2 korrigiert sein soll betrifft leere Projektminiaturen. Zudem werden nun auf manchen Computern hochauflösende Fotos nicht mehr grün angezeigt werden. Auf einigen Computern wurden zudem, je nach Spracheinstellung, die Funktionen wie „Beschneiden“, „Ken Burns“ und „Karte“ nicht zur Verfügung gestellt. Das soll jetzt nicht mehr der Fall sein.

Zu guter Letzt verspricht Apple allgemeine Stabilitätsverbesserungen.

30 Jahre Mac: Tim Cook im Interview mit Fernsehsender ABC News
iWork für iOS und OS X aktualisiert
Zuletzt kommentiert