News & Rumors: 10. February 2014,

The Wolf Among Us – Episode 1 & 2

The Wolf Among Us

Nachdem die ursprünglich Ankündigung einer Spielumsetzung des Fables-Universums die Runde gemacht hatte, wurde es lange still um das Projekt. Telltale- und Comicfans warteten sehnsüchtig auf die Fortsetzung zur preisgekrönten ersten Walking Dead Staffel, als plötzlich „The Wolf Among Us“ angekündigt wurde. Wir haben die ersten beiden Episoden des Fables-Debüts durchgespielt. Ob es Telltale schafft neben The Walking Dead einen weiteren Wertungsknaller zu schaffen, verrät euch der Test.

wolf_among_us_logo

Telltale und die Fables

Vorweg sei gesagt, dass dieser Test so spoilerfrei wie möglich ist. Wie üblich bei Telltale, hat nämlich auch „The Wolf Among Us“ eine Überraschung nach der anderen auf Lager. Für alle die es geschafft haben bisher um Telltale herumzukommen, es handelt sich um ein Adventure mit zusätzlichen filmischen Momenten (feste Kamera) und vielen Entscheidungsmöglichkeiten. In actionreichen Sequenzen wird auch schon mal auf Quicktime-Events (QTE) zurückgegriffen. Fables erzählt die Geschichte um Märchengestalten die aus ihren Heimatlanden vertrieben wurden und seit einigen Jahrzehnten Zuflucht in Fabletown, einem Teil von New York, gefunden haben. Dabei versuchen die Fables versteckt zu leben und nicht von normalen Menschen entdeckt zu werden. Die Comicvorlage liefert dabei mit über 100 Heften einiges an Material, an das sich „The Wolf Among Us“ anlehnt.

Episode 1

Das Abenteuer startet mit einem Fall für Sheriff Bigby Wolf, der versucht für Recht und Ordnung unter den Fables zu sorgen. Die nächtliche Ruhestörung ist allerdings nur der Beginn seines eigentlichen Falles. Während der ersten Nacht lernt der Spieler noch einige wichtige Personen kennen, die schon von Kindheit an bekannt sind, aber nun ein etwas verändertes Gesicht verliehen bekommen. Es ist fantastisch zu sehen wie Telltale damit spielt, dass diese Figuren und ihre Geschichten und Beziehungen zueinander eigentlich jedem bekannt sind. Ausgehend von den Märchen wird ein Beziehungsgeflecht der Charaktere aufgebaut, das die fantastische Welt der Märchen mit dem realitätsnahen New York verbindet.

Innerhalb der ersten beiden Episoden spielt sich das Spiel wie ein Detektiv-Adventure mit den typischen Telltale-Facetten. Der Neon-Noir-Look hebt den an sich schon sehr stimmigen Art-Style nochmals positiv ab. Die technischen Probleme, die bereits von „The Walking Dead Season 1“ bekannt sind, haben die Entwickler leider noch nicht in den Griff bekommen. Regelmäßige Ruckler trüben das Erlebnis und erschweren ab und an auch die QTE unnötig.

the_wolf_among_us_2

Episode 2

Während Episode 1 mehr als Einführung gesehen werden sollte, geht es in der zweiten Episode schon richtig zur Sache. Die Beziehungen zwischen den Fables werden besser offengelegt und es gibt sehr emotionale Momente in denen man einerseits sehr gerne der große böse Wolf ist oder andererseits diese Persönlichkeit bis auf weiteres unterdrücken möchte. Als Spieler entscheidet man selbst welchen Herangehensweisen zur Lösung des Falls gewählt wird. Einen falschen Ansatz gibt es nicht, jedoch muss man mit den Konsequenzen für Bigby und auch die anderen Fables leben.

Auch wenn der Cliffhanger nach Episode 1 der krassere ist, so ist das verlangen nach Episode 3 dennoch ungebrochen. Die nächste etwa anderthalb Stunden lange Episode ist jedoch noch nicht datiert. Hoffentlich müssen wir nicht wieder knapp 4 Monate warten. Episoden-Veröffentlichung ist ja vollkommen okay, aber dann bitte auch in angemessenen Abständen.

Außerdem machte auf XBOX 360 der Season Pass zum Release Probleme und verwehrte allen Käufern den „kostenlosen“ Zugang zur zweiten Episode. Als 2 Tage nach Release noch immer eine Bezahlung notwendig war, hat sich Microsoft dazu durchgerungen Ersatz in Form eines Gutscheincodes für Episode 2 zu schicken. Anscheinend ein Problem der Plattform, aber dennoch ärgerlich.

the_wolf_among_us_1

Fazit:

Endlich ein Spiel im Fables-Universum! Endlich ein neues telltale-Adventure! Jetzt nur noch an den letzten Mängeln arbeiten, denn vor allem technisch muss im Hause Telltale noch einiges passieren. Sonst sind Episode 1 und 2 in allen Belangen großartig und sehr Empfehlenswert. Achja, wo bleibt eigentlich die für letzten Herbst angekündigte Vita-Fassung? Es bleibt die Sorge, dass sich die Entwickler etwas mit den parallelen Entwicklungen (The Wolf Among Us, The Walking Dead, Game of Thrones und Borderlands) und Plattformen (XBOX 360, PS3, PC, iOS und Vita) übernehmen.



The Wolf Among Us – Episode 1 & 2
4.25 (85%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>