News & Rumors: 8. March 2014,

Tork Camera Stand

Tork Camera Stand_beispiel

Die Suche nach einem geeigneten Platz für die PS4 Kamera oder Microsofts Kinect 2.0 der Xbox One kann sich relativ schwierig gestalten. Direkt vor dem TV-Gerät wirkt eine Platzierung meist optisch als nicht sonderlich ideal und die heutigen Flachbildfernseher bieten selbst kaum genug Fläche um eine solche Kamera auf diesen abzustellen. Mit dem Tork Camera Stand aus dem Hause Speedlink wurde eine Lösungsmöglichkeit gefunden, die nicht nur einfach anzuwenden ist, sondern auch ohne das Bohren von Löchern in Wände oder ähnlichem daherkommt.

Der Tork Camera Stand wird in einer sehr simplen und unauffälligen Verpackung ausgeliefert, dessen Innenleben ebenso simpel gestaltet ist. Eine kurze Anleitung und zwei schwarze Kunststoffapparaturen warten darauf ausgepackt zu werden. Hierbei handelt es sich zum einen um den Ständer selbst, auf dem die jeweilige Kamera platziert wird, sowie eine Halterung, die vor einem Herunterfallen des Geräts zusätzlich schützen soll.

An den Seiten des Ständers befinden sich je eine Rändelschraube, mit denen die Halterungen des Ständers justiert werden können. Der Ständer kann ganz einfach auf dem TV-Gerät obendrauf angesetzt werden. Eine kleine Stufe an der Frontseite des Ständers schützt davor, dass das Gerät vom Fernseher herunterrutscht und zudem dient sie auch der Fixierung. Durch die Rändelschrauben können die zwei rückseitigen Stützen eingestellt werden, die der Anwender auf der Rückseite des TVs anlegen muss. Sind diese angelegt werden die Rändelschrauben zugedreht und die Apparatur ist fertig justiert. Für zusätzlichen Schutz liegen die Halterungen gummiert am TV an. Schnell und simpel!

Tork Camera Stand

Zu erwähnen ist, dass der Ständer zwar nicht bombenfest sitzt, aber trotzdem absolut zweckmäßig ist. Daher ist die Furcht vor einem Herunterfallen nahezu unbegründet. Nun gilt es nur noch die Kamera auf der Ablagefläche des Ständers zu platzieren und das zweite im Lieferumfang enthaltende Kunststoffteil anzubringen. Dieses L-Stück wird auf der Rückseite durch eine Kunststoffarretierung eingeführt bis die oberseite auf der Kamera anliegt, wodurch diese fixiert wird. Etwas schade ist jedoch, dass die Ablagefläche nicht passig auf die Maße der Kinect 2.0 Kamera zugeschnitten worden ist. Entsprechend lässt sich die Kamerabefestigung nicht ordnungsgemäß einführen. Hier hilft nur eine leichte Umplatzierung der Kamera selbst, sodass diese über die eigentliche Ablagefläche und der an der Frontseite zusätzlichen Sicherheitsstufe, welche vor einem Herabrutschen sichern sollen, hinausragt. Nicht optimal aber noch weit von unsicher entfernt.

Fazit:

Der Tork Camera Stand aus dem Hause Speedlink ist ein durchaus zu empfehlender Ständer für Kinect 2.0 und die PlayStation 4 Kamera. Zwar wurde dieser Ständer nicht optimal auf die Maße der Kinect Kamera zugeschnitten, dennoch weiß er aufgrund des schnellen und simplen Aufbaus, sowie der sicheren und optisch unauffälligen Verwendung zu überzeugen. Wer noch keine optimale Möglichkeit der Platzierung seiner Konsolen Kamera gefunden hat, der darf dieses Gerät gerne einmal näher in Augenschein nehmen!

Das Gerät kann hier bestellt werden

[checklist]

  • Stabiler Halt am TV Gerät
  • Optisch relativ Dezent
  • Simpler Aufbau

[/checklist]

[badlist]

  • Nicht perfekt auf Kinect 2.0 Maße ausgerichtet

[/badlist]

[gameinfo title=”Hardware Info” developers=”Speedlink” publishers=”Speedlink” platforms=”Xbox One”  release_date=”erhältlich”]

 



Tork Camera Stand
3.65 (73.04%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>