News & Rumors: 11. March 2014,

Rambo: The Video Game

rambo_cover

Leider kommt unser Test zu Rambo etwas verspätet – dafür möchten wir uns bei euch allen entschuldigen. Tatsächlich war unter euch Lesern die Neugier nach dem Spiel hoch, weshalb wir natürlich auch einen kleinen Kurz Test zu dem Spiel liefern möchten. Auch möchten wir uns bei Kochmedia für die Zusendung des Testmusters bedanken!
Es ist oft schon verdächtig: Eine Filmumsetzung mit viel Krach soll ein gutes Spiel werden?  Wir waren vor unserem Test wirklich sehr skeptisch – aber auch berechtigt. Leider konnte Rambo auf seinem PlayStation 3 Debüt nicht überzeugen und scheitert kläglich an vielen Stellen. Lest in unserem Test warum man von diesem Spiel die Finger lassen sollte.

Ein Held, den man als Held in Erinnerung behalten sollte!

Zugegeben, wir haben uns nicht sonderlich stark informiert bevor wir das Spiel erhalten haben. Wir wollten uns auch ein wenig überraschen lassen. Die gezeigten Bilder machten zunächst einen guten Eindruck auf uns, auch wenn wir schon diese böse Vorahnung hatten. Nachdem wir dann das Spiel das erste mal eingelegt hatten wussten wir direkt Bescheid: Das kann nichts werden. Story technisch richtet sich das Spiel an die Filmvorlage der ersten drei Teile. So dürft ihr quasi noch einmal im Schnelldurchlauf alles aufholen, was ihr eventuell damals verpasst habt oder eben nochmal auffrischen müsst. Wir starten zunächst in einem Camp, wo wir gefesselt mit einem Kollegen bedroht werden. Als wir es endlich geschafft haben uns zu befreien, entfaltet das Spiel sich in voller Pracht.

Wer jetzt erwartet, dass er sich frei bewegen kann – quasi von Deckung zu Deckung und die Gegner alle Platt machen kann, der täuscht sich gewaltig. In diesem Spiel geht ihr automatisch von einem Punkt zum nächsten, knallt alle Gegner ab und geht wieder weiter. Das ganze erinnert sehr stark an die Automatenspiele welche man damals mit Plastikpistole gespielt hat. Dies muss aber keinesfalls was schlechtes sein, denn auch diese Spiele können zumindest über kurze Dauer sehr viel Spaß machen!

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”Rambo: The Video Game” developers=”Reef Entertainment” publishers=”Kochmedia / Deepsilver” platforms=”PS3, Xbox 360″ genres=”Railshooter” release_date=”21.02.2014″]

Mangelhafte Umsetzung

Wenn man auf dieses Genre setzt und es konsequent durchsetzen möchte, dann muss die Technik aber auch gut dahinter sein, andernfalls kommt starke  Frustration auf. Es sei jetzt mal dahingestellt, ob ihr mit Move oder dem normalen Gamepad spielt – die Steuerung ist grauenhaft. Es ist extrem mühselig das Fadenkreuz einigermaßen zielsicher auf die Gegner zu platzieren. Selbst wenn ihr die Zielhilfe aktiviert ist es wirklich ärgerlich. Schon bei der ersten Mission machte sich deshalb starke Ernüchterung breit. Zwar  versucht das Spiel partout mit kleinen anderen Dingen zu überzeugen, scheitert aber kläglich. Beispiel gefällig? Schon relativ früh im Spiel erhalten wir die Möglichkeit Granaten zu werfen. Mal ganz davon abgesehen, dass die Flugbahn alles  andere als physikalisch korrekt ist, kann es schon mal vorkommen dass die Granate irgendwo hängen bleibt und man selber drauf geht. Aber man wäre ja nicht Rambo, wenn man nicht noch andere Vorteile im Ärmel hat: Sollte man mal etwas knapp mit der Gesundheit sein, kann man sowas wie einen Blutrausch freischalten. In diesem Modus seid ihr unverwundbar und erhält pro erledigten Gegner wieder Gesundheit zurück! Dies ist auch bitter Nötig, da die ihr mit der Zeit ziemlich viel einstecken müsst. Solltet ihr zu oft draufgehen, dann müsst ihr auch den Level wieder ganz von vorne beginnen!
Ihr könnt euren Helden natürlich auch mit der Zeit skillen, dabei gibt es tatsächlich unterschiedliche Fähigkeiten die ihr verstärken könnt. Dies ist tatsächlich ein netter Zusatz, aber da die Spielmechanik schon so grauenhaft ist, wird dies wohl auch nicht mehr großartig darüber hinweg trösten!

rambo_2

PlayStation 2 ist zurück?

Neben den wirklich extrem schlechten Gameplay kommt auch noch eine grauenhafte Optik hinzu. Selbst zu PS2 Zeiten sahen die Spiele deutlich besser aus. Hier fragen wir uns, ob das wirklich der Ernst der Entwickler ist, oder warum man sowas heute noch veröffentlicht? Selbst die Gegner sehen alle gleich aus und sind einfach Klone. Da wundert es uns nicht, dass das Spiel keine großartigen Punkte einheimsen wird. Neben der Steuerung die wir schon bemängelt haben kann man einfach nur sagen: Technisch ist das Game in allen Aspekten komplett durchgefallen!

rambo_1

Fazit

Das neue Rambo Spiel ist wohl eines der Games, das man schnell wieder vergessen sollte. Wir würden nicht einmal was sagen, wenn die Steuerung gut funktionieren würde, aber hier läuft einfach gar nichts Rund. Hier werden wirklich nur knallharte Fans zugreifen, alle anderen sollten tunlichst die Finger davon lassen! Nein, wir vergessen das Spiel lieber schnell wieder…



Rambo: The Video Game
4.19 (83.81%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>