News & Rumors: 24. March 2014,

Final Fantasy X/X-2 HD Remaster

Final Fantasy X HD Remaster Cover

Final Fantasy X ruft sicherlich in der Vielzahl der Spieler und Rollenspiel-Fans Erinnerungen auf. Bis heute gilt Final Fantasy X als einer der bekanntesten und prägendsten Rollenspiel-Titel zur Zeit der PlayStation 2-Ära. Dabei stand stets die fesselnde und melancholisch inszenierte Handlung rund um den jungen Helden Tidus im Mittelpunkt des Geschehens. Nun erschien nach 12 Jahren die Final Fantasy X/X-2 HD Remaster für PlayStation 3 und PlayStation Vita. Dabei stellte sich natürlich auch uns die Frage, inwieweit Final Fantasy X in Qualität und Dramatik gegenüber heutiger Zeit eingebüßt hätte. Wir haben für euch die mobile Fassung für PlayStation Vita getestet und können euch schon vorweg verraten, dass die Final Fantasy X keinesfalls an Charme verloren hat.

[gameinfo title=”Game Info” game_name=”Final Fantasy X/X-2 HD Remaster” developers=”” publishers=”SquareEnix” platforms=”PlayStation 3,PlayStation Vita” genres=”RPG” release_date=”21. März 2014″]

Final Fantasy_X_X-2_Logo

Der Beginn einer wundervollen Reise

Final Fantasy X handelt von dem jungen Tidus, welcher ein erfolgreicher Blitzballspieler bei den Zanarkand Abes ist. Jedoch verlaufen die Dinge nicht so wie erwartet. Eines Tages kommt es zum Angriff durch Sin, einer uralten Macht, welche das prunkvolle Zanarkand untergehen lässt und die Menschen ihren Sünden büßen lässt.

Nachdem Tidus wieder zu Bewusstsein kommt, findet sich dieser in einem verlassenen Unterwassertempel wieder. Dabei trifft er auf eine Vielzahl von Monstern und macht Bekanntschaft mit kämpferischen Unbekannten. So lebt Tidus nun 1000 Jahre nach den Geschehnissen in Zanarkand und sucht vergebens nach einer Antwort. Während seiner ziellosen Reise trifft er auf das sogenannte Medium – Yuna, welche ihm bei seiner Reise begleiten wird. Doch wie geht das ungewisse Abenteuer weiter?

Final Fantasy X erzählt eine fantastische Geschichte und fesselt den Spieler über viele hundert Stunden. Darüber hinaus erwarten euch zahlreiche mitreißende und gefühlvolle Momente, welche das Schicksal Tidus und Yunas prägen und euch über das Spiel hinaus begleiten. Auch heute lässt diese Art der Erzählung einer Geschichte, Gefühle hervorrufen, wodurch Final Fantasy X HD wie sein Original-Pendant unglaublichen Charme versprüht.

Mit Final Fantasy X-2 setzt die Handlung mit den drei Damen Yuna, Rikku und Pain zwei Jahren nach den Geschehnissen von Final Fantasy X fort. So machen sich Yuna und ihre Begleiterinnen auf ein erneutes Abenteuer und auf der Suche nach Tidus, wessen Aufenthaltsort unbekannt ist.

Final Fantasy X HD Remaster Screenshot   (1)

Gameplay – Linear, einfach, aber zeitlos

Final Fantasy X ist ein äußerst lineares Spiel, welches gegenüber dem heutigen FF XIII ebenso abgestraft werden würde. Kämpfe treten zudem zufällig auf. Das Kampfsystem des Rollenspielklassikers ist schnell verständlich und einfach auszuführen. Gegenüber heutiger Bewegungsfreiheit ist das klassische rundenbasierte Kampfsystem zwar träge, geht aber trotzdem schnell von der Hand und ist ebenso zeitlos. Wirklich strategisch wird es dann bei den äußerst starken Gegnern. Hierbei spielen besonders die richtigen Fähigkeiten und die richtige Teamaufstellung eine wichtige Rolle, da ihr stets die Abfolge eurer Angriffe und des Gegner sehen könnt. Natürlich könnt ihr während der Kämpfe auch Spezialattacken wirken, Items einsetzen oder sogar eure Ausrüstung während des Kampfes wechseln. Zudem lädt sich in jedem Kampf die sogenannte Ekstase auf, mit welcher ihr äußerst effektive Angriffe wirken könnt.

Zusätzlich erhaltet ihr im späteren Spielverlauf die Möglichkeit sogenannte Bestia heraufzubeschwören. Diese sind nicht nur äußerst stark, sondern verfügen zudem über zusätzliche Fähigkeiten und eigene Statuswerte. Mit jedem gewonnenen Kampf erhaltet ihr wie gewohnt Erfahrungspunkte, die nicht nur den Bestia sondern auch euch zu gute kommen.

Zu guter Letzt kommt das Sphärobrett, welches ein wichtiger Bestandteil in Final Fantasy X ist. Dort könnt ihr die Statuswerte des gesamten Teams ausbauen und neue Fähigkeiten erlernen. Dabei könnt ihr ab einem bestimmten Punkt ganz selbständig und frei entscheiden wie ihr die Charaktere entwickelt und worauf ihr viel Wert legt. Mehr Angriffsstärke oder doch lieber Magie? Auf jeden fall ein äußerst interessantes Skill-System.

In Final Fantasy X-2 erwartet euch das sogenannte „Active Time Battle“-System, welches auch aus dem aktuellen Lightning Returns: Final Fantasy XIII bekannt sein dürfte. Somit füllt sich eure ATB-Leiste und ihr könnt bestimmte Aktionen ausführen. Ebenso gibt es für Yuna, Rikku und Pain individuelle Kostüme mit speziellen Fähigkeiten, zwischen welchen ihr stets im Kampf wechseln könnt. Zudem neu ist die freiere Möglichkeit Missionen anzugehen sowie die Möglichkeit ein neues Spiel zu starten, samt den erlernten Fähigkeiten, Items und Kostümen aus dem ersten Durchgang.

Final Fantasy X HD Remaster Screenshot   (2)

Mehr als ein einfacher Port

Wer das Final Fantasy X/X-2 HD Remaster bemerkt auf den ersten Blick neben der packenden Handlung eine ebenso großartige Optik für einen 12 Jahre alten Titel. So wurde der ehemalige PlayStation 2-Exklusivtitel nicht nur oberflächlich überarbeitet und die Auflösung hochgedreht, sondern wurde die Spielwelt samt den Hauptcharakteren mit viel Liebe zum Detail aufgearbeitet, weshalb das HD-Remaster sowohl auf PS3 und PlayStation Vita toll aussieht. Ebenso wurde der Soundtrack des Spiels neu aufgelegt und mit neuen Elementen aufgefrischt, wodurch ein insgesamt hochwertiges Musikerlebnis erwartet. Zusätzlich erwarten euch außerdem neue Inhalte wie Eternal Calm oder Last Mission sowie Trophäen-Support für beide Titel.

Natürlich gibt es auch negative Seiten. So sind abseits der Hauptcharaktere alte unförmige Artefakte ersichtlich. Ebenso fehlt es bei Sequenzen an Lippensynchronität.

Was Unterschiede zwischen der PlayStation 3 und PlayStation Vita anbelangt, so sind diese nur sehr klein. Wir haben die PlayStation Vita-Fassung für euch getestet und diese steht der PlayStation 3-Version bezüglich der Grafik in nichts nach. Besonders durch das schöne OLED-Display profitiert die mobile Fassung des Spiels. Lediglich die Soundkulisse wird durch die kleinen Lautsprecher etwas gedämpft. Zusätzlich gibt es die Cross-Save-Funktion, womit ihr euren Speicherstand zwischen Konsole und mobiler Fassung transferieren könnt.

Fazit:

Auch heutzutage weiß die Handlung und das Gameplay in Final Fantasy X über hundert Stunden hinaus zu begeistern. Somit lieferte Square Enix mit der Final Fantasy X/X-2 HD Remaster gute Arbeit ab und eine qualitative Portierung ab. Neben einer Überarbeitung der Optik erwartet euch zudem  eine großartige musikalische Untermalung, welche neu aufgenommen wurde. Auch heute spielt Final Fantasy X auf hohem Niveau und ist sowohl für Fans der Reihe und Neueinsteiger problemlos zu empfehlen.



Final Fantasy X/X-2 HD Remaster
3.86 (77.14%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>