News & Rumors: 7. April 2014,

"Windows in the car" auf Build-Konferenz von Microsoft vorgestellt

Windows in the Car
Windows in the Car - Konzept

Microsoft zeigt auf der Build-Konferenz in San Francisco ein Konzept von “Windows in the car”, einer Infotainment-Integration zwischen dem Auto-Radio und einem Windows Phone. Microsoft plant, dass App-Entwickler eigene Programme damit in das Auto bringen können.

Nach der wenig erfolgreichen Sync-Technologie zeigt Microsoft nun einen Nachfolger auf der eigenen Build-Konferenz. Die neue Technik heißt derzeit “Windows in the car” und soll ähnlich funktionieren wie CarPlay, das in iOS 7.1 auf iPhones eingeführt wurde. Konkret wird auch hier das Infotainment-System des Autos mit dem Bildschirminhalt des Windows Phone bestückt.

Microsoft plant, die Schnittstelle für Entwickler zu öffnen, sodass Entwickler das Infotainment-System mit eigenen Apps vervollständigen können. Außerdem sollen mit “Windows in the car” auch Funktionen des Fahrzeugs gesteuert werden können, beispielsweise die Heizung. Weiterhin will Microsoft an die Sicherheit des Fahrers denken und dafür sorgen, dass Apps von Fremdanbietern mit den Regeln für sicheres Fahren konform laufen.

Das Ganze wurde bereits im Simulator und in echten Autos getestet. AppleInsider nennt Ford, Kia, BMW, Nissan und Fiat als Fahrzeughersteller, die sich auf den Test eingelassen haben.

Wann “Windows in the car” verfügbar werden soll, ist derzeit noch nicht bekannt. Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass es sich hierbei um eine direkte Konkurrenz zu CarPlay von Apple und Google Initiative “Open Automotive Alliance”, die Android in Bedienelemente von Fahrzeugen unterbringen möchte.



"Windows in the car" auf Build-Konferenz von Microsoft vorgestellt
4.2 (84%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert