News & Rumors: 8. April 2014,

Xbox One: Denkt Microsoft über Abwärtskompatibilität nach?

Xbox One
Xbox One

Offenbar denkt Microsoft über eine Abwärtskompatibilität der Xbox One für Xbox-360-Spiele nach. Sehr weit fortgeschritten scheinen diese Gedanken aber noch nicht zu sein und die Wahrscheinlichkeit, dass Endkunden in den Genuss einer solchen Funktionalität kommen, ist auch eher gering.

Laut Xbox Partner Developer Head Frank Savage arbeitet Microsoft an einer Lösung, um Spiele für Xbox 360 auf der Xbox One lauffähig zu machen. Dennoch sei es möglich, dass Endanwender zu Hause nie in der Lage sein werden, alte Spiele auf der neuen Konsole zu spielen. Weiterhin sei es unheimlich schwer, Software für eine derartig andere Hardware-Plattform auf der Xbox One lauffähig zu machen.

Es sei sehr schwer, PowerPC-Programme performant auf X86-Hardware laufen zu lassen, so Savage auf der Entwicklerkonferenz Build. Obwohl es entsprechende Pläne dafür gäbe, hätte man aus diesem Grund momentan nichts anzukündigen, obgleich es allen Beteiligten gut gefallen würde.

Ein Pressesprecher hat gegenüber Engadget das Gegenteil verlauten lassen. Demnach sei die Emulation zu kompliziert, weshalb es auch keine derartigen Pläne gebe.



Xbox One: Denkt Microsoft über Abwärtskompatibilität nach?
3.4 (68%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert