News & Rumors: 5. August 2014,

Steve Jobs wollte gratis Wi-Fi-Zugang für Alle

Der Technik-Journalist Walt Mossberg hat in einem Kommentar verraten, dass Steve Jobs sehr daran gelegen war, kostenlosen Zugang zu Wi-Fi-Netzwerken für alle Nutzer einzurichten.

Mossberg erinnert sich aktuell daran, dass Steve Jobs es gerne gehabt hätte, wenn alle Leute in der Lage gewesen wären, per Wi-Fi mit ihren Mobile Devices ins Internet gehen zu können. Das Vorhandensein von Wi-Fi-Netzwerken sei nicht das Problem gewesen, sondern die Notwendigkeit, ein Passwort angeben zu müssen. Jobs schwebte offenbar vor, dies zu umgehen, und zwar in Form eines Gastzugangs, der ohne Passwort auskommt. Dazu wollte sich der verstorbene Apple-Gründer sogar mit Firmen aus der Industrie zusammentun, um in einer Art Konsortium einen Standard auszuarbeiten, der ein Gast-Netzwerk erlaubt, das vom eigentlichen Heimnetzwerk des Bereitstellers abgeschottet war.

Jobs soll gehofft haben, dass die Anbieter gleichzeitig ihre Kunden dazu bewegen, ihre Internetverbindung mit Fremden zu teilen. Dann hätte man überall mit seinem Smartphone umhergehen können, und sich das Gerät automatisch in freie Netzwerke eingeloggt. Der Nutzer hätte sich überhaupt keine Gedanken über die Internetverbindung machen müssen.

Tatsächlich, so betont Mossberg, gibt es in Apples Routern und auch denjenigen einiger anderer Hersteller die Möglichkeit, einen Gast-Zugang einzurichten. Fraglich ist allerdings, ob dies tatsächlich auf Steve Jobs zurückgeht und wie weit er mit der Umsetzung seiner Idee gekommen war.



Steve Jobs wollte gratis Wi-Fi-Zugang für Alle
4 (80%) 22 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert