News & Rumors: 4. September 2014,

Twitpic wird zum 25. September geschlossen

Twitpic
Twitpic - Logo

Der Bilder-Upload-Service für Twitter-Nutzer, Twitpic, wird seinen Service ab dem 25. September nicht mehr länger anbieten. Grund dafür ist eine Drohung Twitters, den Zugang zur API zu sperren. Für eine rechtliche Auseinandersetzung fehlt Twitpic laut dessen Gründer das Geld.

Twitpic wird geschlossen. Zum 25. September wird der Service vom Netz genommen. Auslöser ist eine Drohung von Twitter, die man in den letzten Wochen erhalten hat. Laut Twitpic-Gründer Noah Everett, der sich in einem Blog-Eintrag an die Nutzer des Service richtet, hat Twitter Twitpic aufgefordert sich von seinem Markenzeichen zu trennen, oder man würde mit dem Risiko leben müssen, keinen Zugriff mehr auf die API von Twitter zu erhalten.

“A few weeks ago Twitter contacted our legal demanding that we abandon our trademark application or risk losing access to their API.”
Noah Everett

Man muss vorsichtig sein, mit der Interpretation dieser Worte, da sie nur von Noah Everett selbst stammen; Wir haben Twitters Presseabteilung um eine Stellungnahme gebeten. Bei Twitter zeigt man sich “betrübt” darüber, dass Twitpic schließen wird. Man würde Entwickler immer dazu ermutigen eigene Projekte auf der Basis von Twitter zu entwickeln. Man habe Twitpic angeboten, sein Projekt unter dem Namen fortzuführen, müsse aber auch sicherstellen, dass die eigene Marke geschützt wird, indem man entsprechende Markenzeichen mit der eigenen Marke verknüpft.

“We’re sad to see Twitpic is shutting down. We encourage developers to build on top of the Twitter service, as Twitpic has done for years, and we made it clear that they could operate using the Twitpic name. Of course, we also have to protect our brand, and that includes trademarks tied to the brand.”
Twitter-Pressesprecher

Erpressung?

Die Anschuldigungen allerdings würden den Schluss zulassen, Twitter würde Twitpic erpressen. Denn wenn Twitter den Zugang zur API verbietet, wäre der Service von jetzt auf gleich unbenutzbar.

Das Markenzeichen für Twitpic hält das Start-up seit 2009 beim US-Patent- und Marken-Amt. Ein Jahr zuvor, 2008, hat man den Service in Betrieb genommen. Seitdem hat Twitter jedoch einen eigenen Bild-Upload eingerichtet und der Nutzen von Twitpic ist nur noch wegen der bestehenden Community begründbar.

Twitpic arbeitet derzeit an einer Export-Funktion der Fotos. Nutzer werden darüber noch separat in Kenntnis gesetzt, wann und wie sie ihre Bilder herunterladen werden können.



Twitpic wird zum 25. September geschlossen
3.8 (76%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>