News & Rumors: 27. September 2014,

Downgrade auf iOS 7.1.2 nicht mehr möglich

iPhone 5s
iPhone 5s mit iOS 7

Apple hat am Freitag seine Signatur-Server für iOS 7.1.2 abgeschaltet. Damit ist es nun nicht mehr ohne Weiteres möglich einen Downgrade von iOS 8.x auf iOS 7.1.2 vorzunehmen.

Falls jemand auf iOS 8 oder iOS 8.0.2 aktualisiert hat und aber iOS 7 so viel toller fand, kann er zumindest mit Apples Hilfe nicht mehr länger den Weg zurück antreten. Denn Apple signiert iOS 7.1.2 nicht mehr. Bei der Installation einer iOS-Version via iTunes nimmt die Software Kontakt zu Apples Update-Servern Kontakt auf und überprüft, ob es die Version X installieren darf. Betroffen sind davon alle Smartphones, die nach dem iPhone 4 veröffentlicht wurden. Beim iPhone 4, auf dem man iOS 8 erst gar nicht installieren konnte, ist die Signatur noch aktiv.

SHSH-Blobs speichern?

Da dies ein bekanntes Vorgehen Apples ist, hat man schon sehr früh in der Jailbreak-Szene begonnen die SHSH-Dateien auszulesen, die die notwendigen gerätespezifischen Daten für einen Downgrade enthalten. Doch schon beim Wechsel auf iOS 5 hatte Apple mit den APTickets ein weiteres Sicherheitskriterium eingeführt und später Sicherheitslücken in der Firmware der Prozessoren geschlossen, die den Downgrade mit Hilfe von Tools wie TinyUmbrella oder iFaith erlaubten. Es gibt nur wenige Geräte, wie das iPad 2, das man auf jede ältere Version downgraden kann, für die man die SHSH-Blobs gespeichert hatte. Geräte mit neueren Prozessoren kann man schon länger nicht mehr downgraden.



Downgrade auf iOS 7.1.2 nicht mehr möglich
3.79 (75.71%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 7 Kommentar(e) bisher

  •  no name (4. Oktober 2014)

    So ein Mist. Ausgerechnet jetzt hat mir das Update das iPad zerschossen. Nichts geht mehr und der Support ist unterirdisch schlecht.

  •  Claus (19. Oktober 2014)

    Für mich hat sich das Thema Apfel seit heute erledigt! Ich habe IPad Air, 2 x IPOD und ein IPhone 4s. Das der grosse Apfel den Downgrade auf 7.1.2 nicht mehr zulässt, ich schlicht weg eine Frechheit und eine Bevormundung. Ich habe das “Update” auf 8.0.2 mal draufgespielt , weil ich dachte, neue Funktionen und so. Das Dingens ruckelt jetzt aber nur noch und ist jetzt fast unbrauchbar. Deshalb wollte ich wieder zurück auf 7.1.2.
    Fazit: Die haben mich als Kunden verloren!
    NIE MEHR APPLE

  •  Alexander Trust (19. Oktober 2014)

    Nun, das ist deine Entscheidung. Dass Apple den Downgrade nicht mehr zulässt liegt nicht daran, dass sie Personen den Weg zurück nicht ermöglich wollten, sondern weil 8.0.2 die letzte Version ist, mit allen bis dahin bekannten Sicherheitslücken, die geschlossen wurden. Du kannst dein Flash-Browser-Plugin auch nicht “downgraden”, nur weil dir ne alte Version besser gefällt. Es ist klar, dass die Veränderungen nicht allen gefallen, und dann ist es auch okay zu sagen, nein Danke. Aber deine Argumentation ist sachlich nicht haltbar.

  •  Christian (20. Oktober 2014)

    Seit dem Update (auch auf IOS 8.1), funktioniert meine Tastatur nicht richtig. Auch habe ich Probleme mit der Lautstärke (lässt sich nur nach einem Neustart regeln) und wenn ich angerufen werde, bleibt mein Display schwarz. Ich kann nicht sagen ob es mit dem Update zu tun hat, aber alle Probleme fingen an als ich IOS 8.0 installiert habe. einfach nur sch…..

  •  Alexander Trust (20. Oktober 2014)

    Das tut mir Leid zu hören. Hast du das Gerät denn mal komplett wiederhergestellt? Also nicht, dass das normalerweise notwendig sein sollte, aber man weiß ja nie.

  •  Mario (1. November 2014)

    Vom Prinzip her hat Alexander recht. Ich habe einen iMac, ein iPhone, iPad 3 mit Retina Display und iPadMini mit Retina Display. Der Schritt zurück sollte auch nicht unbedingt gewollt sein, allerdings sollte es Ausnahmen geben, die zur Not vom Support freigeschaltet werden sollten.
    Da ich mein iPhone 5 auch im Auto brauche ist das für mich eine Kastastrophe, dass selbst mit installiertem 8.1 die Freisprecheinrichtung immer noch noch funktioniert. In eine Richtung geht es schon mal, aber wenn ich anrufen will verbindet sich das iPhone nicht, obwohl die Verbindung laut Anzeige nach dem Start sofort besteht. Auch weitere Kollegen haben Probleme. Alle sind sich einig, so schlecht funktionierende Software hat Apple noch nie ausgeliefert.
    Es ist zwar bei mir das einzige was schief gelaufen ist, aber sehr ärgerlich. Selbst das Update auf 10.10 hat funktioniert. Bei bei iOS 8.1 habe ich wirklich schon alles probiert, was man im Netz findet. Es hilft alles nichts. Jetzt hoffe ich nur Apple bleibt da weiter dran, sonst wäre das wirklich ein starkes Stück. Es gab ja schon mal Kommentare, es gäbe ja bevorzugt AppleCar, nur frage ich mich, muss ich mir ein neues Auto kaufen damit es wieder funktioniert? Das kann ja wohl nicht ernst gemeint gewesen sein! Obwohl der Mitarbeiter beim Support doch recht freundlich war, gab es nur Infos, die man auch auf den Apple Seiten findet. Ich dachte, beim Support weiß man schon etwas mehr, aber das scheint nicht der Fall zu sein.

    Na dann warte ich mal ab. Ich hoffe das dauert nicht zu lange.

  •  Pascal (11. November 2014)

    Hallo,
    Habe das selbe Problem nach Update 8.1 iOS geht gar nichts mehr richtig,das Päd ist reif für die Mülltonne,ist erst 1 1/2 Jahre alt,ich hab schon alles versucht, aber vergeblich ist echt zum kotzen! Nie nie nie wieder Apfel!
    Nur Schrott Teile
    Gruß Pascal


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>