News & Rumors: 24. October 2014,

Amazon Fire Phone ein Flop

Amazon Fire Phone
Amazon Fire Phone

Amazon hat bei seinen Quartalszahlen zwar über den Erwartungen der Analysten gelegen, doch das Fire Phone hat sich als echter Flop erwiesen. Noch immer verfügt Amazon über ein millionenschweres Sortiment.

Amazon konnte bei der Bekanntgabe seiner Quartalszahlen auf ein besseres Ergebnis verweisen, als ursprünglich angenommen. Die Verkäufer des Online-Händlers sind um 20 Prozent gestiegen, der Umsatz wuchs auf $20.58 Milliarden. Doch trotz des ordentlichen Wachstums blieben am Ende rote Zahlen über. Amazon musste $437 Millionen Verlust für das Quartal angeben, das mit dem 30. September endete.

Fire Phone floppt

Doch die Quartalsergebnisse sind vor allem ein Beleg dafür, dass manche Entscheidungen von Jeff Bezos als Fehlentscheidungen interpretiert werden müssen. Dazu gehört in diesem Fall das Fire Phone. Laut TechCrunch musste Amazon Abschreibungen im Wert von $170 Millionen verbuchen, die in erster Linie auf zu hohe Subventionen des Fire Phone zurückzuführen sind.

Amazon soll zu viele Geräte geordert haben und den Zulieferern Versprechen gemacht haben, die man nicht einhalten konnte. Noch immer besitzt Amazon Fire Phones im Wert von $83 Millionen. Im September nahm Amazon auch Vorbestellungen für das Smartphone in Deutschland an, mit der Telekom als exklusivem Partner. In den USA wurde das Gerät Ende Juli dieses Jahres verkauft. Offizielle Verkaufszahlen gibt es nicht.

Zum Vergleich: Tim Cook musste während der Bekanntgabe der Quartalszahlen zuletzt zugeben, dass das iPhone 6 und iPhone 6 Plus eine enorme Nachfrage erzeugen, die wohl bis 2015 noch größer sein wird als die Produktion nachkommt.



Amazon Fire Phone ein Flop
4.25 (85%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert