News & Rumors: 24. October 2014,

AT&T macht Apples Idee der Universal-SIM kaputt

iPad Air 2
iPad Air 2

AT&T wird bei der ersten Verwendung der Universal-SIM im iPad Air 2 und iPad mini 3 die Karte mit einem SIM-Lock versehen, das bestätigte das Mobilfunk-Unternehmen nun.

Das neue iPad Air 2 bietet mit iOS 8 im Wi-Fi + Cellular Modell eine neuartige Universal-SIM von Apple. Nutzer können ihren Mobilfunk-Anbieter stattdessen in den Einstellungen des Geräts ändern, je nachdem, welcher Vertrag sich besser für sie eignet. Ist man auf Auslandsreise und bietet einer der unterstützten Anbieter bessere Konditionen, schalten man einfach diesen ein – so die Idee. Doch AT&T bildet eine Ausnahme.

Zwar unterstützt das Unternehmen ebenfalls die Technologie, doch sobald Nutzer die Universal-SIM im Netzwerk von AT&T aktivieren, können sie nicht mehr in andere Netze wechseln. Im offiziellen Support-Dokument Apples heißt es: “AT&T dedicates Apples SIM to their network only”.

Apple selbst bewirbt den Service als Möglichkeit zu mehr Flexibilität bei der Wahl der Providers mit kurzfristigen Vertragsoptionen. Die Idee ist, dass Nutzer die SIM-Karte nicht wechseln müssen. Da aber das iPad selbst keinen Lock ab Werk mitbringt, müssten Nutzer nach dem Aktivieren eines AT&T-Vertrages einfach eine neue, fremde SIM-Karte einlegen.

iPad Air 2 - Apple SIM-Karte

iPad Air 2 – Apple SIM-Karte

Laut TmoNews soll T-Mobile in den USA ähnliche Gerüchte dementiert haben, denen zufolge das Unternehmen die Apple SIM-Karte im iPad Air 2 oder iPad mini 3 auf den Anbieter festlegen wollte.



AT&T macht Apples Idee der Universal-SIM kaputt
4.05 (81%) 20 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 4 Kommentar(e) bisher

  •  Sascha Büttner (24. Oktober 2014)

    Ist das dann nicht so eine Art Sachbeschädigung?

    Ich kaufe ein Simlockfreies iPad mit Universal-Sim und mache Urlaub in den USA, wähle dort AT&T als Carrier und dann funktioniert das zuhause nicht mehr? Hallo Anwalt.

  •  iPhonenotes.de (24. Oktober 2014)

    a) wenn man die Apple-SIM entfernt, kann man jeder weitere nutzen, b) ist das ja etwas, das nur in den USA und UK geschehen wird. Es ginge dann eher um den Deutschland-Urlaub des Amerikaners. ^^ Aber vielleicht kann der ja $2 Millionen vor Gericht erstreiten.

  •  Sascha Büttner (24. Oktober 2014)

    Aus meiner Sicht ist das dennoch vorsätzliche Zerstörung der Apple Sim.

  •  iPhonenotes.de (24. Oktober 2014)

    Da Apple das ja auf der eigenen Homepage sogar erwähnt, waren sie wohl eingeweiht. Wenn dann läuft es wohl auf eine Privatklage hinaus.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>