News & Rumors: 24. October 2014,

Teardown: iPad Air 2 auseinandergebaut

iPad Air 2
iPad Air 2

iFixit hat das iPad Air 2 auseinandergebaut. Er erhält magere 2 von 10 Reparatur-Punkten, und schneidet damit genauso schlecht ab, wie der direkte Vorgänger.

Beim iPad Air 2 hat Apple erneut sehr viel geklebt, anders als beispielsweise beim iPhone 6 Plus. Für den Nutzer ist das bei eventuellen Reparaturen nicht hilfreich. Beim neuen Tablet ist sogar die Displayeinheit laminiert worden, um aus ehemals mehreren Teilen eines zu machen.

Display und CPU

Das IPS Multi-Touch LCD-Display ist vollständig laminiert und mit einer antireflektiven Schicht überzogen. Enthalten ist daneben ein Apple A8X Prozessor. Die 64-bit CPU besitzt drei Kerne und ist mit 1,5 GHz getaktet und mit dem M8 Co-Prozessor, sowie 2 GB RAM verbunden. Auch die 8 MP iSight-Kamera und die 1,2 MP Frontkamera sind keine Neuigkeit. Neu hingegen ist Touch ID.

Als erstes fällt auf der Rückseite des iPad Air 2 eine neue Modellnummer auf, die dem Schema A15XX folgt. Das vorliegende Modell trägt die Nummer A1566. Die Bastler von iFixit zeigen sich vom Profil des iPad Air 2 beeindruckt, immerhin ist das Gerät nicht wie der Vorgänger so dünn wie ein Bleistift, sondern dünner. Nur 6,1 mm hoch ist das neue iOS-Tablet.

Es gibt keine externen Schrauben. Um das iPad Air 2 zu öffnen benötigt man also schon zu Beginn Wärme, die den verwendeten Kleber aufweicht. Einziger Zugangspunkt ist das Display. Laut iFixit besteht deshalb die Gefahr, dass man es beschädigen könnte. Die Kabel sind jedoch allesamt nur noch am unteren Ende angebracht und deren Ausläufer nur an einer Ecke. Gegenüber dem iPad Air sei dies ein Vorteil, weil man dort an zwei Rändern des Displays aufpassen musste.

Touch ID und Lautsprecher

Der Touch ID Sensor soll demjenigen im iPhone 6 und iPhone 6 Plus ähneln, die eine Verbesserung gegenüber dem Modell aus dem iPhone 5s darstellen. Der Chip auf dem Home-Button stammt von NXP Semiconductors (8416A1). In der Nähe des Touch-ID-Sensors auf dem Displaypanel finden sich außerdem zwei Chips zur Steuerung des LCD-Display von Parade Technologies (DP675) und Texas Instruments (TPS65143A). Die neuen Lautsprecher, die daneben angebracht sind, tragen keinerlei Kennzeichnung.

iPad Air 2 auseinandergenommen

iPad Air 2 auseinandergenommen, Foto: iFixit

Kamera und Wi-Fi-Antennen

Im nächsten Schritt hat man bei iFixit die beiden Kameras des iPad Air 2 abgenommen. Die rückseitige 8-Megapixel-Kamera sei nicht identisch mit derjenigen im iPhone 6 Plus, aber ebenso nicht mit der im Vorgänger. Dies passt zu Apples Beschreibung und lässt zwar bessere Fotos und Videoaufnahmen erwarten, aber nicht so gut wie mit der derzeit besten Smartphone-Kamera.

Darüber hinaus hat sich die Position der Wi-Fi-Antennen im iPad Air 2 verändert. Sie sind nun so angebracht, dass sie zur Vorderseite mit dem Display zeigen, während sie im Vorgängermodell zur metallenen Rückseite zeigten. Das könnte die Verbindungsqualität verbessern. Neugierig zeigt man sich bei iFixit wegen dieser Änderung, wo Apple die Antennen beim LTE-Modell unterbringt.

Mainboard des iPad Air 2 geklebt

Das Logicboard des iPad Air 2 ist abermals an der Metall-Rückseite angeklebt, weshalb man nach dem Entfernen des Displays abermals Wärme benötigt, um es loszulösen. Darauf findet sich neben Apples A8X noch 128 GB Flash-Speicher von SK Hynix (H2JTDG8UD1), sowie 2 GB RAM von Elpida/Micron Technology (F8164A3MD). Außerdem befindet sich darauf ein NFC-Controller von NXP (65V10), ein Audio-Chip von Cirrus Logic (338S1213), sowie der M8 Co-Prozessor, der in dem Fall von NXP stammt (LPC18B1UK).

Das Wi-Fi-Modul ist von Murata (339S02541) und es finden sich noch weitere Chips von Maxim Integrated (MAX98721BEWV), Broadcom (BCM5976), Texas Instruments (TI48WHXDP 343S0583) und Fairchild Semiconductor (FDMC 6683, sowie FDMC 6676BZ). Diese Chips sollen bereits im iPad 2 verbaut gewesen sein.

Akku kleiner als beim iPad Air

Der Akku des iPad Air 2 fällt kleiner aus als beim Vorgänger und liefert nun 27,62 Wh gegenüber 32,9 Wh beim iPad Air. Laut Apple hat sich die Laufzeit des Geräts dadurch nicht verändert, und zwar trotz der gesteigerten Leistungsfähigkeit des Apple A8X. Die lässt auf eine enorme Optimierung beim Energieverbrauch des iPad Air 2 schließen.



Teardown: iPad Air 2 auseinandergebaut
4 (80%) 5 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>