News & Rumors: 31. October 2014,

Android-Gründer Andy Rubin verlässt Google

Android L
Android L - Wallpaper

Andy Rubin, der einst 2003 Android aus der Taufe hob, verlässt Google und will einen Hardware-Inkubator gründen. Zuletzt hatte Rubin für Google Roboter-Technologie eingekauft.

Google verliert einen seiner prägenden Köpfe. Andy Rubin verlässt das Unternehmen und gründet einen Inkubator, der Start-ups mit Hardware-Ideen bei der Verwirklichung derselben unter die Arme greifen soll.

Rubin hatte 2003 Android aus der Taufe gehoben, das Google 2005 zum Kaufpreis von $50 Millionen aufgekauft hatte. Lange Zeit leitete Rubin das Android-Projekt, kümmerte sich seit 2013 aber um den Einkauf und die Betreuung von Roboter-Technologie für Google.

Google weiterhin mit Roboter-Technologie

Ein Pressesprecher Googles bestätigte gegenüber dem Wall Street Journal, dass das Unternehmen trotz des Weggangs Rubins weiterhin der Robotik zugetan sein wird. Statt Rubin wird in Zukunft James Kuffner die Robotik-Abteilung bei Google leiten. Kuffner ist ein Wissenschaftler aus Googles Forschungsabteilung.

Googles Geschäftsführer Larry Page hat Rubin bereits viel Erfolg mit seinen neuen Vorhaben gewünscht.



Android-Gründer Andy Rubin verlässt Google
3.72 (74.44%) 18 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>