News & Rumors: 26. January 2015,

IBM widerspricht Bericht über Massenentlassungen

Apple und IBM
Apple und IBM - Made for Business App

IBM hat heute Berichte von Forbes dementiert, denen zufolge der Technologie-Konzern plant mehr als 100 000 Mitarbeiter zu entlassen. Stattdessen spricht man von “einigen Tausend”.

Die Entlassung von 111 800 Mitarbeitern würde bei IBM unter dem Projektnamen “Project Chrome” geführt, behauptete Forbes-Journalist Robert Cringely. Laut IBM entsprächen die Zahlen nicht der Realität. Cringely berief sich bei seiner Berichterstattung eigenen Aussagen zufolge auf einen Insider.

IBM würde grundsätzlich keine Gerüchte kommentieren, gab das Unternehmen gegenüber Reuters an. Man hätte allerdings schon im letzten Quartalsbericht feststellen können, dass darin ein Posten in Höhe von $600 Millionen für Arbeitsplatzmaßnahmen notiert worden war. Eine Summe in dieser Größenordnung entspräche lediglich einigen tausend Mitarbeitern, die davon betroffen sind.

Cringely hatte behauptet, IBM würde in dieser Woche einen Stellenabbau von bis zu 26% der Belegschaft ankündigen, weil man das 11te Mal in Folge sinkende Konzernumsätze gemeldet hatte.

Eine Negativ-Rekord für massive Stellenstreichungen hält IBM bereits. Das Unternehmen hatte 1993 60 000 Mitarbeiter entlassen.



IBM widerspricht Bericht über Massenentlassungen
4 (80%) 8 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>